Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

«Wir wollen eine Plattform bieten»

Nachgefragt

Diese Woche öffnen sich die Türen zur 14. Auflage der Kunstausstellung ARt Herisau im Alten Zeughaus. Das Ziel ist es, verschiedenen Künstlern eine Plattform für ihr Schaffen zu bieten. Lukas Zolliker, Präsident des Vereins ARt Herisau, erzählt, was die Besucherinnen und Besucher ab Mittwoch erwartet.

Was sind die wichtigsten Eckdaten zur ARt Herisau?

Die Vernissage startet am 1. November um 19 Uhr im Alten Zeughaus. Die Eröffnungsrede wird von Felix Merz, Leiter Marketing Services bei Krüger + Co. AG, gehalten. Die Ausstellung kann nach der Vernissage vom 2. bis 12. November besucht werden. Der Eintritt ist frei, und die Ausstellung ist öffentlich. Alle Interessierten sind herzlich willkommen, die Werke der verschiedenen Künstler zu betrachten und zu geniessen.

Welche Künstlerinnen und Künstler sind daran beteiligt?

Insgesamt stellen acht Künstlerinnen und Künstler aus. Anne-Marie Hanhart, Rita Harder und Brigitte Isler widmen sich der Malerei, Tallil Abdellativ präsentiert seine Skulpturen, Claudia Lendi kreiert spezielle Stühle, Josef Signer seine Holzschnitte und Daniel Ammann begleitet Madame Tricot in ihrer Knitting Art mit seiner Fotografie.

Welches Konzept steckt hinter der Kunstausstellung?

Das Thema lautet «EinBlick». Das Konzept wird umgesetzt, indem wir den Besucherinnen und Besuchern einen Einblick in das Schaffen der Künstlerinnen und Künstler gewähren. Jeder Künstler arbeitet an einem bestimmten Tag für zwei bis drei Stunden an einem Werk. Die Zuschauer erleben so den Prozess zur Entstehung von Kunst hautnah mit. (sah)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.