«Wir waren quasi der Lockvogel»

REGION. Am Freitagabend war Bundesrat Johann Schneider-Ammann in der Ostschweiz zu Besuch. Varioprint-Geschäftsführer Andreas Schmidheini sagt, wie er zu diesem aussergewöhnlichen Gast kam. Herr Schmidheini, wie ist es Ihnen gelungen, einen Bundesrat in Ihren Betrieb zu bringen?

Merken
Drucken
Teilen
Andreas Schmidheini, Geschäftsführer Varioprint AG. (Bild: sgt)

Andreas Schmidheini, Geschäftsführer Varioprint AG. (Bild: sgt)

Region. Am Freitagabend war Bundesrat Johann Schneider-Ammann in der Ostschweiz zu Besuch. Varioprint-Geschäftsführer Andreas Schmidheini sagt, wie er zu diesem aussergewöhnlichen Gast kam.

Herr Schmidheini, wie ist es Ihnen gelungen, einen Bundesrat in Ihren Betrieb zu bringen?

Wir kamen zu dem Anlass wie die Jungfrau zum Kind.

Lanciert hat ihn Nationalrat Andrea Caroni. Man sagt, Bundesrat Schneider-Ammann besuche gerne industrienahe Betriebe, die ein gewisses Renommée haben. Die Varioprint AG war quasi der Lockvogel. Meine Aufgabe bestand darin, einige pointierte Begrüssungsworte aus KMU-Sicht an die Gäste zu richten und die Infrastruktur zur Verfügung zu stellen. Die Herren Schneider-Ammann, Andrea Caroni und Hans Altherr kamen direkt nach der Fraktionssitzung mit dem Flugzeug von Bern.

Wie haben Sie den Bundesrat erlebt?

Er wirkte authentisch und war direkt, persönlich und offen. Schneider-Ammann kam sehr klar rüber und erwies sich als dossiergewandter und engagierter Verfechter einer wirtschaftsliberalen Politik. Er hat sich auf einen kurzen Betriebsrundgang begeben.

Waren Sie zufrieden mit dem Anlass?

Es war ein sehr interessanter Abend. Wir konnten 75 Vertreter aus der Landwirtschaft, der Industrie und dem Gewerbe begrüssen. Das Themenspektrum reichte von Freihandelsabkommen bis Swissness. Besonders viel zu reden gab die Vorschriftenflut von Bund und Kanton, mit der wir Unternehmer zusätzlich zur bestehenden Währungsproblematik gebeutelt werden. Gegen das neue Arbeitsrecht mit dem Wechsel von der Vertrauensarbeitszeit zur obligatorischen Zeiterfassung laufen viele Unternehmer Sturm. (ker)