«Wir müssen mit mehr Druck spielen»

Persönlich: 8. Mai 1978, 172 cm, seit rund 24 Jahren beim FC Wattwil Bunt, Trainer Junioren Da / Koordinator Junioren D, Kaufmännischer Angestellter im Treuhandwesen.

Drucken
Teilen
Patrick Coppola Innenverteidiger

Patrick Coppola Innenverteidiger

Persönlich:

8. Mai 1978, 172 cm, seit rund 24 Jahren beim FC Wattwil Bunt,

Trainer Junioren Da / Koordinator Junioren D,

Kaufmännischer Angestellter im Treuhandwesen.

Sie spielen als Teamstütze von Wattwil Bunt in der 2. Liga eine wichtige Rolle. Was motiviert Sie, daneben noch so viel Freizeit für den Fussball zu investieren?

Ich möchte etwas für die Jugendarbeit in Wattwil beitragen. Die Zusammenarbeit mit Kindern bereitet mir sehr viel Spass.

Was sind Ihre Stärken?

Das sind Ausgeglichenheit und Konstanz, aber auch Ruhe.

Wo könnten Sie sich noch steigern?

Beim Kopfballspiel defensiv und beim Penaltyschiessen.

Wo sehen Sie Unterschiede zwischen der 2. und der 3.Liga?

Wir können im Moment zu wenig Druck nach vorne entwickeln. Einerseits werden die Stürmer zu wenig unterstützt in der gegnerischen Hälfte und wir machen in der Vorwärtsbewegung immer wieder zu viele leichte individuelle Fehler, was jeweils zum Ballverlust führt. Und in der Verteidigung werden kleine Unaufmerksamkeiten knallhart bestraft. Ich denke, wir müssen nach vorne wieder zielstrebiger und mit mehr Druck spielen, damit der Gegner auch mehr arbeiten und laufen muss in der Defensive.

Im Moment sind wir hinten einfach doch noch ein wenig anfällig, um zu Null zu spielen, obwohl wir dem Gegner aus dem Spiel hinaus nicht viele Chancen zulassen. Wie sagt man so schön, um ein Spiel gewinnen zu können, muss man auch Tore schiessen. Bei uns heisst dies im Moment, um zu gewinnen müssen wir wohl zwei bis drei Tore schiessen pro Spiel. (rf)

Aktuelle Nachrichten