«Wir halten die Stellung»

Welchen Stellenwert nehmen Modenschauen in der Zeit der Online-Bestellung noch ein?

Merken
Drucken
Teilen
Brigitte Hobi Geschäftsführerin

Brigitte Hobi Geschäftsführerin

Welchen Stellenwert nehmen Modenschauen in der Zeit der Online-Bestellung noch ein?

Wir versuchen die Stellung zu halten und die Modenschau beizubehalten. Unser Hauptgeschäft gibt es seit 1944. Es wurde von der Grossmutter meines Mannes gegründet. An diese Tradition knüpfen wir an. Entsprechend besteht unsere Kundschaft auch hauptsächlich aus Menschen, die unsere individuelle Beratung schätzen.

Wie gross ist der Aufwand, den Sie dafür betreiben?

Die Organisation dauert mehrere Tage. Die grösste Schwierigkeit besteht darin, Laienmodels zu finden, die zur Nachmittagsvorstellung Zeit haben. Deshalb sind dieses Mal auch mit Marcel Blatter und Fabian Rütsche zwei neue Männer dabei.

Ist eine Modenschau eine Prestigefrage oder lohnt sich der Aufwand fürs Geschäft?

Ja, da wir die Schau direkt bei uns im Haus machen können und nicht extra Räume anmieten müssen. Das hat zudem den Vorteil, dass die Gäste anprobieren können, was ihnen besonders gut gefallen hat. (nry)