Wintersport im Appenzellerland

Schnee und Eis waren an diesem Wochenende Untergrund für Plauschaktivitäten: In Walzenhausen wetteiferten Fassdaubenfahrer. Der Verein Eisbahn Gais organisierte ein Eishockeyturnier. Und am Rechtobler Dorfskirennen massen sich Kinder und Erwachsene.

Drucken
Teilen
Wagemutig in die nächste Kurve.

Wagemutig in die nächste Kurve.

WALZENHAUSEN. Am Sonntag fand das Fassdaubenrennen statt. Wagemutige versuchten sich auf diesem nostalgischen Sportgerät, das vom Fassdauben-Club Lachen zur Verfügung gestellt wurde. Wer der bunten Schar Zuschauer und Fahrer zuhörte, für den war klar: Es ging weniger um den Sieg als vielmehr um das Mitmachen. Nötig waren sattsitzende Fassdauben, eine gute Kondition und Technik sowie Durchhaltewillen.

«Richtige Fassdaubenrennfahrer» bewältigten die Strecke im Lachen mehrfach: Im Ziel konnte nämlich die Zeit erfragt werden, um sie bei einem neuen Anlauf zu verbessern. Das Publikum feuerte an, ermutigte und amüsierte sich ob der Balancierversuche und unterschiedlichsten Fahrpraktiken. Die meisten bekundeten mit den kantenfreien Dauben sowie den langen Stecken Mühe. Doch alle erreichten das Ziel, sei's in grossen Schritten, mit einem mächtigen letzten Sturz über die Ziellinie oder dann und wann in flotter Fahrt. (iks)

Die Hauptsache ist, dass es Spass macht. (Bilder: iks)

Die Hauptsache ist, dass es Spass macht. (Bilder: iks)

Fassdauben und Stecken: Nicht der Alltag in Walzenhausen.

Fassdauben und Stecken: Nicht der Alltag in Walzenhausen.

Unterwegs mit mehr…

Unterwegs mit mehr…

…oder weniger Rücklage.

…oder weniger Rücklage.

Aktuelle Nachrichten