Winterblüte

Lesetip

Drucken
Teilen

Im Kurort Heiligendamm bereitet sich die Hotelier-Familie Baabe im Jahr 1900 auf den grossen Winterball vor. Feierlich soll die Verlobung von Tochter Johanna bekannt gegeben werden, doch die wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich ihre grosse Liebe heiraten zu dürfen. Leider ist der junge Mann in den Augen ihrer Eltern keine gute Partie. Da wird eine junge Frau am Strand angespült, die einzige Überlebende eines Schiffsunglücks.

Sie kann sich nicht an ihren Namen erinnern, verzweifelt hält sie einen kleinen Zweig umklammert. Im Hotel findet sie eine neue Heimat und in Johanna eine Freundin. Die Namenlose weiht Johanna in die Adventstradition des Barbarazweigs ein. Beide Frauen stellen am 4. Dezember einige frisch geschnittene Obstzweige in eine Vase, jede mit der für sie dringendsten Frage: Der knospende Zweig wird ihnen die Zukunft weisen. Beide Frauenhoffen natürlich auf Blüten zum Weihnachtsfest.

Corina Bomann: Winterblüte, List, 378 Seiten Bibliothek Kirchberg