Windräder zieren die Ebenen

Anton Sonderegger, Oberegg
Merken
Drucken
Teilen

Ich bin davon überzeugt, dass wir unseren Alltag, der heutzutage zum grössten Teil nur dank Strom funktioniert, mit erneuerbarer Energie bewältigen können sollten. Im vergangenen Mai habe ich darum mit Überzeugung für die Energiewende gestimmt, dies auch im Hinblick meiner Kinder und Enkel. Wir Menschen nutzen seit je her die Macht der Natur für unsere Zwecke. Windräder zierten schon seit Jahrhunderten die Ebenen in Holland, während bei uns in den Bergen die Müller ihre Mühlsteine mit Wasser antreiben. Dank der heutigen Technik können wir mit zwei Windrädern auf der Honegg in Oberegg so viel Wind einfangen, um rund 3 000 Haushalte mit Strom zu versorgen. Aus der Region – für die Region, so sehe ich die Zukunft.

Anton Sonderegger, Oberegg