WILDHAUS: Wohlbehagen im Hag-Beizli

Das Hag-Beizli auf halbem Weg von der Alp Gamplüt ins Dorf Wildhaus ist für viele Gäste ein beliebter Treffpunkt.

Merken
Drucken
Teilen
Hanspeter und Margrit Eberhard wirten neu im Hag-Beizli. (Bild: PD)

Hanspeter und Margrit Eberhard wirten neu im Hag-Beizli. (Bild: PD)

Besitzer Hanspeter Näf konnte sich während einiger Jahre auf die Mitarbeit des Vorarlbergers Armin Gapp verlassen, der jetzt aber eine Stelle in seiner engeren Heimat angetreten hat. Bliebe durstigen und hungrigen Passanten also nur ein Vorbeiziehen unter mehrmaligem Leerschlucken?

Neue Wirte übernehmen das Beizli

Doch vor wenigen Wochen wurde Entwarnung gegeben: Margrit und Hanspeter Eberhard haben jetzt das Zepter im Hag-Beizli übernommen. Das in der Innerschweiz aufgewachsene Ehepaar hat sich in Wildhaus seinen Alterssitz bauen lassen und ist in den letzten beiden Jahren im Toggenburg heimisch geworden. Die Hände in den Schoss zu legen ist nicht Sache der beiden.

Die Gastgeberrolle, die Eberhards in ihrer vorherigen Berufszeit im Engadin übernahmen, soll nun hobbymässig Fortsetzung finden. Die beide freuen sich, auf ihre eigene Weise für Wohlbehagen im Hag-Beizli zu sorgen. (pd)