Wilde Hühner, wilde Kerle

Turnverein Lütisburg

Ignaz Mainberger
Drucken
Teilen

23 Mannschaften nahmen am Hockey Grümpeli in Lütisburg teil und kämpften um den Titel. Den ganzen Tag über spielten sie gegeneinander: Die «wilden Hühner» gegen die «wilden Kerle», «Bulldoger» gegen «Wilder Blitz» oder «Unicorns» gegen «Die 5!».

Immer wurde ein Sieger gesucht und gefunden. Bei der Unterstufe hiessen die Tagessieger: Die wilden Kerle vor Lolipop und Bulldoger. Bei der Mittelstufe gewannen die «Unicorns» vor «BESA Strassenunterhalt» und «Die 5!». Und bei der Oberstufe reüssierten Levis vor «Lez Fez» und «Diä wo mir persönlich am Bestä gfallet». So einfallsreich die Mannschaftsnamen, so unterhaltsam sind die Spiele. Beim Raiffeisencup der Erwachsenen am Abend, mit dem Plauschspiel Leitergolf, setzte sich BW Elektro durch. Das Team durfte einen fast nigelnagelneuen Pokal mit nach Hause nehmen. Preise mit nach Hause nehmen durften aber alle Mannschaften, zum Beispiel auch die zweitplatzierten Unterrindal Stars und die drittplatzierten Steig-Knaller. Der Sportsgeist und der Unterhaltungswert waren hoch. Wetten, dass nächstes Jahr wieder alle mit dabei sind?

Ignaz Mainberger