Wil 2 gewinnt Fairplaypreis

Merken
Drucken
Teilen

Fussball Die Amateurliga zeichnet jeweils am Ende der Saison die drei besten Teams der sechs Gruppen der 2. Liga interregional im Fairplay-Wettbewerb aus. 2500 Franken erhält jene Mannschaft mit den wenigsten Strafpunkten. Für Rang 2 gibt es 1500 Franken, für den dritten Platz noch 1000 Franken. In der Gruppe 6 darf sich Wil 2 mit lediglich 47 Strafpunkten auf einen Zustupf von 2500 Franken freuen. Dahinter folgen Kosova (50) sowie Rüti (57). Mit jeweils 35 Strafpunkten kassierten Langenthal und Subingen gesamtschweizerisch am wenigsten gelbe und rote Karten. (bl)