Wie ein Monopoly aufgebaut

Um 11 Uhr an Heiligabend fiel der Startschuss für die gemeinsame Weihnachtsgruppenstunde von Jungwacht und Blauring Bütschwil. Treffpunkt war das Primarschulhaus in Bütschwil.

Marielle Oberhänsli
Drucken
Teilen
Über 100 Kinder spielten vor Weihnachten in Bütschwil fleissig grosses und regionales Monopoly. (Bild: pd)

Über 100 Kinder spielten vor Weihnachten in Bütschwil fleissig grosses und regionales Monopoly. (Bild: pd)

Um 11 Uhr an Heiligabend fiel der Startschuss für die gemeinsame Weihnachtsgruppenstunde von Jungwacht und Blauring Bütschwil. Treffpunkt war das Primarschulhaus in Bütschwil.

Unter dem Motto: «Geschenk gestohlen – Hilf auch du uns, es wieder zu finden», trafen sich knapp 100 Kinder zur diesjährigen Gruppenstunde. Die Vorfreude und Spannung waren riesig. Zuerst wurden die Kinder in Zehnergruppen eingeteilt. Danach liefen sie gruppenweise Richtung Oberstufenschulhaus. Das Spiel wurde wie ein Monopoly aufgebaut. Ein grosses Monopoly-Feld war am Boden des Eingangsbereiches ausgelegt. Jede Gruppe würfelte und erreichte so das entsprechende Spielfeld. Auf diesem Spielfeld war vermerkt, wohin sich die Kinder bewegen mussten; zum Beispiel zum Soorpark oder zum Bahnhof Bütschwil. Dort angekommen, warteten bereits die Räuber, die der Gruppe eine Aufgabe stellten.

Wurde die Aufgabe richtig gelöst, bekamen sie die entsprechende Karte wie Bahnhof Bütschwil oder Soorpark, falls nicht, liefen die Kinder wieder zurück zur BuGaLu, um erneut zu würfeln. Zwischendurch gab es für alle Teilnehmenden Gerstensuppe mit Wienerli. Nach der Stärkung ging das Spiel sofort weiter. Um 14.30 Uhr beendeten wir das Riesen-Monopoly. Im Anschluss daran wurden die Gewinner ermittelt, während die ganze Schar das Bienli-Spiel machte. Nach dem Gruppenfoto marschierten wir gemeinsam zum Primarschulhaus-Platz, wo die Rangverkündigung stattfand und alle ein kleines Geschenk erhielten. Die Kinder wurden bereits von den Eltern erwartet und in Empfang genommen. Hoffentlich waren sie nicht zu müde fürs Christkind.

Aktuelle Nachrichten