Wichtiger Sieg gegen Gators

Im ersten Spiel im neuen Jahr durften die Sharks einen 7:5-Heimsieg gegen die Rheintal Gators feiern. Ein Sieg bedeutet für die Sharks den Einzug in die Playoffs.

Drucken
Teilen

UNIHOCKEY. Viel stand auf dem Spiel in diesem Match. Beide Teams konnten mit einem Sieg auf den sechsten Tabellenplatz klettern. Jener Rang, der einen in die Playoffs bringt und vor den Playouts rettet. Widnau schien zu Beginn bereiter. Es war aggressiver in den Zweikämpfen und suchte den Weg zum Tor. Es brauchte die Führung der Gäste, um das Team wachzurütteln. Und so glich Nesslau noch vor der Pause aus. Es war ein intensives Spiel. Beide Teams spielten fair, aber hart. Zur Drittelshälfte scorten die Teams je ein Tor, als die Rheintaler Führung nur 17 Sekunden hielt. Mit dem ersten Tor in Überzahl gingen die Sharks zum ersten Mal in Führung und sollten diese bis zum Schluss nicht mehr abgeben. Nachdem beide Teams wiederum zwei Goals austauschten, kam das Heimteam zu einer fünfminütigen Überzahl. In dieser baute Nesslau den Vorsprung mit zwei Toren auf 6:3 aus. Das Spiel war entschieden mit dem 7:3 in der 53. Minute. Die Gators bäumten sich zwar nochmals auf mit zwei Toren in der 59. Minute. Zu mehr reichte es aber nicht mehr. Die drei Punkte gingen ins Toggenburg. Zum ersten Mal überhaupt stehen die Herren nun nicht mehr auf einem Playout-Platz. Diesen gilt es am Samstag in Wald ZH gegen Laupen zu verteidigen. Einfach wird das gegen den Tabellenletzten allerdings nicht. Verlor man doch zu Hause 3:9. (pd)

Matchprotokoll UHC Nesslau Sharks – Rheintal Gators Widnau 7:5 (1:1, 2:1, 4:3) Sporthalle Büelen, Nesslau. 60 Zuschauer. SR Hirschi/Tanner. Tore: 6. Kühnis (Papaj) 0:1. 13. Fauser (Casagrande) 1:1. 29. Papaj 1:2. 29. Fauser (Bozatzis) 2:2. 37. Casagrande (Bozatzis/Ausschluss Papaj) 3:2. 43. Fauser (Bozatzis) 4:2. 44. Papaj (Feddermann) 4:3. 46. Casagrande (Fauser/Ausschluss Papaj) 5:3. 50. U. Scherrer (A. Kaiser/Ausschluss Papaj) 6:3. 53. Adrian Brunner (R. Germann) 7:3. 59. S. Köppel (Papaj) 7:4. 59. L. Durot 7:5. Strafen: 2mal 2 Minuten gegen UHC Nesslau Sharks. 2mal 2 Minuten, 1mal 5 Minuten (Papaj) gegen Rheintal Gators Widnau. Nesslau: Grässli, Häubi; Bozatzis, Arnold Brunner; P. Huser, Fauser, Casagrande; A. Scherrer, Adrian Brunner; Germann, P. Kaiser, U. Scherrer; A. Kaiser, Fässler; Kramer, Müller, Schläpfer