Wichtiger Heimsieg für Bühlerinnen

Drucken
Teilen

Fussball Für den FC Bühler war klar, dass sie bei dem Heimspiel gegen den FFC Südost Zürich 1 drei Punkte holen mussten. In der Tabelle sind viele Mannschaften punktgleich oder sehr nah beieinander. Durch denn verdienten 2:1(2:0)-Sieg stehen die Bühlerinnen nun auf Rang 6 und haben wieder etwas mehr Luft nach unten. Schon von Anfang an machten die Gastgeberinnen Druck und spielten sehr offensiv. Das bezahlte sich auch schon in der 9. Minute aus. Nissrin El Amine traf mit einem schön platzierten Schuss in die linke untere Ecke zum 1:0. Durch die Führung liessen die Spielerinnen des FC Bühler jedoch nicht nach, sondern kämpften noch mehr. Wenige Minuten vor der Pause kam Selina Ruckstuhl an den Ball, und ihr Weitschuss verpasste das Tor um Haaresbreite. In der letzten Minute vor der Pause gelang es Barbara Dorsa, den Ball, nach einer schönen Flanke von Belinda Bischof, im Strafraum anzunehmen und am Zürcher Torwart vorbei zuschieben. Dieses Tor war wichtig für die Bühlerinnen, sie konnten mit einem Vorsprung von 2:0 in die Pause gehen.

Zitterpartie in der zweiten Halbzeit

In der 60. Minute gab es kurz vor dem Strafraum einen Freistoss für den FFC Südost Zürich 1, und der Ball landete nach dem Direktschuss im Tor zum 2:1. Die letzten 10 Minuten war eine Zitterpartie aus der Sicht des FC Bühler, doch auf beiden Seiten kam es nicht mehr gross zu Chancen. Die Bühlerinnen gewannen das Spiel verdient mit 2:1.Nach einer starken ersten Halbzeit liess die Genauigkeit in der zweiten Hälfte etwas nach. Obwohl der FC Bühler zuerst 2:0 in Führung ging, mussten sie in den letzten Minuten noch kämpfen. (sru)

Für Bühler spielten: Rebecca Johnson; Belinda Bischof, Bettina Mösli, Ronja Mock; Selina Ruckstuhl, Seline Fiechter (ab 84. Arianne S­chregenberger); Désirée Drittenbas, Tonia Graf (ab 75. Angela Gentsch), Nissrin El Amine (ab 33. Martina Schumann); Barbara Dorsa, Chiara Quarella