Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Who's who im Toggenburg?

TOGGENBURG. Jeweils zum Jahresende stellt das Unternehmermagazin «Leader» die wichtigsten Ostschweizer aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft und Sport vor. Unter den 140 Persönlichkeiten sind 10 Toggenburger.
Serge Hediger
Erster Toggenburger im Who's who der Ostschweiz: Albert Baumann, Leiter der Micarna-Gruppe in Bazenheid. (Bild: pd)

Erster Toggenburger im Who's who der Ostschweiz: Albert Baumann, Leiter der Micarna-Gruppe in Bazenheid. (Bild: pd)

In seinem Grusswort zeigt sich der St. Galler Regierungsrat Martin Klöti stolz: «Zumindest bei uns in der Ostschweiz gibt es sie noch zuhauf, die Protagonisten und Macher. Sie alle tragen zum Erfolg und zur Bekanntheit unserer Region bei – damit haben sie Vorbildcharakter.» Auch Pierin Vincenz, Verwaltungsratspräsident der Versicherungsgesellschaft Helvetia und langjähriger CEO von Raiffeisen, stellt in einem zweiten Grusswort die Ostschweiz selbstbewusst dar: «Die Region hat herausragende Persönlichkeiten hervorgebracht.» Dank ihnen habe diese Landesgegend viel zu bieten– besonders wirtschaftlich, aber auch kulturell und sportlich.

Drei Wirtschaftsvertreter

Erster Toggenburger im Who's who der Ostschweiz ist Albert Baumann, Leiter der Micarna-Gruppe in Bazenheid. Nach zahlreichen Auszeichnungen, unter anderem für seine effiziente Lehrlingsausbildung, habe er sich nun zum Ziel gesetzt, aus der Migros-Tochter Europas nachhaltigsten Fleischwarenbetrieb zu machen, wird Baumann gewürdigt.

Ebenfalls ins Who's who der wichtigsten Wirtschaftsvertreter geschafft haben es Richard Kuhn, Bäckermeister aus Brunnadern mit Ausbildung in Wattwil und wachsendem Filialnetz in der ganzen Ostschweiz, sowie Gaby Kauf, Unternehmerin in Ebnat-Kappel, die sich aufgemacht hat, die Hemdenmarke Kauf voranzubringen (die Toggenburger Medien AG berichtete).

Politiker, zwei Wissenschafter

Aufgewachsen in Nesslau und St. Gallen, ist der FDP-Kantonsrat Walter Locher der einzige Toggenburger in der Kategorie Politik. Auch im Bereich Kultur ist das Thur- und Neckertal nur mit einer Vertreterin präsent: Katharina Keller, Präsidentin des Vereins Kultur in Mogelsberg, dem sie seit nunmehr 15 Jahren vorsteht.

Stark indessen ist das Toggenburg in der Kategorie Wissenschaft vertreten: Reto Zingg, Ökologe aus Ebnat-Kappel und mehrfach ausgezeichneter Vogelschützer, hat ebenso Aufnahme in der Liste der 140 wichtigsten Ostschweizer gefunden wie der Wattwiler Thomas Riedmann. Dieser ist Gründer des gemeinnützigen Vereins Solevita und engagiert sich für Freizeit-, Reise- und Bildungsangebote für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung.

Und drei Sportler

Wegen ihres Potenzials zum grossen Durchbruch sind zwei junge Sportler aufgeführt: Unspunnensieger Daniel Bösch aus Zuzwil, der in Kirchberg aufgewachsen und im Toggenburger Schwingerverband organisiert ist, sowie Weltklasseläuferin Selina Büchel aus Mosnang. Und mit Dölf Früh schliesslich, dem in Hemberg aufgewachsenen Verwaltungsratspräsidenten des FC St. Gallen, hat das Thur- und Neckertal auch einen Fuss im Who's who des Spitzenfussballs.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.