Werner Roth übernimmt Präsidium

Vereinsversammlung des Gemischten Chores Nesslau-Neu St. Johann Am letzten Freitag im März trafen sich die Mitglieder des Gemischten Chores Nesslau-Neu St. Johann in der «Krone», Nesslau, zur 62. Hauptversammlung.

Hiltrud Schullerus
Drucken
Teilen
Werner Roth (links) übernimmt das Präsidium von Hans Gmür. Annemarie Brander (25 Jahre) und Luisa Steinbacher (20 Jahre) feiern ein Jubiläum im Gemischten Chor. (Bild: pd)

Werner Roth (links) übernimmt das Präsidium von Hans Gmür. Annemarie Brander (25 Jahre) und Luisa Steinbacher (20 Jahre) feiern ein Jubiläum im Gemischten Chor. (Bild: pd)

Vereinsversammlung des Gemischten Chores Nesslau-Neu St. Johann

Am letzten Freitag im März trafen sich die Mitglieder des Gemischten Chores Nesslau-Neu St. Johann in der «Krone», Nesslau, zur 62. Hauptversammlung. Mit dem Lied «Ave-Glöcklein» begann der offizielle Teil des Abends. Präsident Hans Gmür musste zum Bedauern der Anwesenden aus beruflichen Gründen seinen Austritt aus dem Chor bekanntgeben. Nebst zwei weiteren Austritten wurden aber auch zwei neue Mitglieder mit einem herzlichen Applaus im Chor aufgenommen. Im vergangenen Jahr hiess es schon im Januar Abschied nehmen von einer ehemaligen Sängerin und im August von unserem Aktivmitglied Fritz Kraft, der dem Verein fast fünfzig Jahre lang treu verbunden war. Aber der Chor konnte auch bei erfreulichen Anlässen dabei sein, so beim Ständchen in Ennetbühl und der Reise nach Sirnach zur Orchideengärtnerei mit einem sehr lehrreichen Vortrag über Orchideen. Auf dem Heimweg wurde noch die Iddaburg besichtigt. Die traditionellen Adventskonzerte im Altersheim Horb und im Alterszentrum Churfirsten durften auch nicht fehlen. Zuletzt sang der Chor noch am Heiligen Abend in der Nesslauer Kirche im Gottesdienst.

Neu in den Vorstand aufgenommen wurde Hildegard Rutz. Der Präsident Hans Gmür übergab das Amt nach sechsjähriger Tätigkeit an Werner Roth, der einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt wurde. Der Chor bedankte sich beim scheidenden Präsidenten mit einem Fotobuch und «Heimwehtropfen». Für fleissigen Probenbesuch wurden sieben Sängerinnen und Sänger geehrt. Ausserdem erhielten Annemarie Brander und Luisa Steinbacher Blumen für 25 beziehungsweise 20 Jahre Aktivmitgliedschaft im Gemischten Chor.

Einem kleinem Rückblick auf das Vereinsjahr 2014 in Bildern folgte noch ein kleiner Abstecher zur Osterausstellung auf die Insel Mainau.

Dem Geburtstagswunsch eines Sängers nachkommend, wurde die Hauptversammlung mit dem Lied «Sing mit mir ein Halleluja» beendet.

Aktuelle Nachrichten