Werner Raschle präsidiert die FDP Neckertal

Drucken
Teilen

Neckertal Die FDP Neckertal führte in Brunnadern Ende letzter Woche ihre Hauptversammlung durch. An dieser durfte Interimspräsident Peter Bünzli seinen Nachfolger zur Wahl vorschlagen. Wie die Partei bekannt gibt, übernimmt neu Werner Raschle aus St. Peterzell das Steuer der Partei. Werner Raschle ist selbständiger Treuhänder in St. Peterzell. Vielen ist er als ehemaliger Präsident des dortigen Turnvereins und vor allem auch als Initiator der Leichtathletikschule bekannt. Mit seinem unermüdlichen Einsatz hat er einen wesentlichen Teil dazu beigetragen, dass der Ausbau des Sportplatzes in Necker gelungen ist. Seit 2009 ist er Schulpräsident in St. Peterzell. Er führte 2013 die Schulen im Oberen Neckertal zur Gesamtschulgemeinde Oberes Neckertal zusammen und ist seither deren Präsident. Im vergangenen Kantonsratswahlkampf erzielte er ein beachtliches Resultat.

Nach den Erfolgen bei den Gemeindewahlen, in denen es beispielsweise Albert Zellweger im ersten Wahlgang in den Gemeinderat geschafft hat, freut sich Peter Bünzli, dass er das Steuer einem neuen Kapitän übergeben darf. Werner Raschle möchte die FDP Neckertal zusammen mit dem Vorstand und den Mandatsträgern analog zum Trend bei der gesamtschweizerischen Mutterpartei und der Kantonalpartei erfolgreich weiterentwickeln.

Am Abend der Hauptversammlung galt es auch, ein verdientes Vorstandsmitglied zu ­verabschieden, schreibt die Partei. Walter Fischbacher war Gemeindepräsident in Hemberg und mit seiner Erfahrung über viele Jahre hinweg eine sehr wichtige Stütze im Vorstand. Nun geniesst er seinen verdienten Unruhestand. Die FDP Neckertal dankt ihm für seinen Einsatz und wünscht ihm und seiner Frau viel Spass und tolle Erlebnisse bei allem, was sie unternehmen. (pd)