Wer will mich mitnehmen?

«Gratis zum Mitnehmen» ist ein Roadmovie, ein Erzähltheater mit Kontrabass und Liedern, das am Samstag im Zeltainer von Philipp Galizia erzählt wird.

Merken
Drucken
Teilen
Episoden einer ungewöhnlichen Reise werden musikalisch erzählt. (Bild: pd)

Episoden einer ungewöhnlichen Reise werden musikalisch erzählt. (Bild: pd)

LICHTENSTEIG. Ralph hat kurz nach der Trennung von seiner Frau und nachdem ihm die Arbeitsstelle gekündigt wurde, sein Haus verlassen und sich an die Strasse gestellt. Mit dabei waren nur sein Kontrabass und das Schild «Gratis zum Mitnehmen».

Und jetzt erzählt Ralph, was er auf seiner Reise erlebte. Wie es so ist, das Leben auf der Strasse und mit Menschen, die ihn dort antreffen. Was macht man mit einem, den man, wie einen Sperrgutartikel, gratis mitnehmen kann. Stellt man ihn in den Gang? Lädt man so einen zum Musikmachen an eine Beerdigung ein? Lässt man ihn den Boden aufwischen oder den Rasen mähen? Ralph erzählt und singt von kleinen Abenteuern und grossen Momenten, von freundlichen Tieren und verrückten Menschen. Und wie er sich hinter dem Kontrabass wohl fühlt und was die Liebe mit all dem zu tun hat. (pd)

Philipp Galizia mit dem Programm «Gratis zum Mitnehmen», Samstag, 31. August, Zeltainer, Tür und Bar ab 19 Uhr offen, Beginn 20 Uhr, Vorverkauf unter der Nummer 079 337 66 61 oder unter www.zeltainer.ch.