Wer weiss, wo der Dinosaurier ist?

Der Dinosaurier im Freibad Lichtensteig ist weg. Er wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag aus dem Freibad gestohlen. Wer diese Aktion beobachtet hat, soll sich bei der Polizei melden.

Drucken
Teilen
Ein solches Spielgerät ist aus dem Freibad in Lichtensteig entwendet worden. (Bild: pd)

Ein solches Spielgerät ist aus dem Freibad in Lichtensteig entwendet worden. (Bild: pd)

LICHTENSTEIG. Eine grosse Attraktion im Freibad Lichtensteig für die Kinder war ein grosser Dinosaurier, welcher zum Spiel einlud. In der Nacht vom letzten Freitag auf Samstag wurde der Dinosaurier im Wert von mehreren tausend Franken aus dem Freibad Lichtensteig entwendet. Die Betreiber hoffen, dass es sich um einen Lausbubenstreich handelt und der Dinosaurier bald den Weg zurück nach Lichtensteig findet.

Attraktion für die Kinder

Der Spieldinosaurier, welcher im Kinderschwimmbecken montiert war, wurde erst im vergangenen Jahr angeschafft. Die kleinen Besucherinnen und Besucher hatten grossen Spass daran, denn das Spielgerät erlaubte es vielen Kindern gleichzeitig ausgelassen zu spielen. Der Dinosaurier war sehr hochwertig und für den langfristigen Einsatz gerechnet. In der Nacht vom letzten Freitag auf Samstag wurde das Spielgerät nun aus der Badi Lichtensteig entwendet. Dazu mussten zuerst im tiefen Wasser die Befestigungsschnüre entfernt und anschliessend die Luft aus dem Dinosaurier gelassen werden. Erst danach war der Abtransport aus dem Freibad, welches an ein Wohngebiet grenzt, möglich. Das heisst, die ganze Aktion muss einige Zeit gedauert haben. Deshalb hofft der Freibadbetreiber, dass jemand aus der Nachbarschaft die Aktion beobachtet hat.

War es ein Lausbubenstreich?

Entsprechende Hinweise sind an die Polizeistation Wattwil zu richten. Der Lichtensteiger Badmeister Aymard Häcki hofft darauf, dass es sich lediglich um einen Lausbubenstreich handelt und der Spieldinosaurier in den nächsten Tagen in die Badi zurückgebracht wird.

Falls dies nicht der Fall sein sollte, wird in den nächsten Tagen eine Ersatzbeschaffung geprüft. Bis der Dinosaurier jedoch wieder im Bassin schwimmt, kann aufgrund der Lieferfristen einige Zeit verstreichen. (pd)