Wer sucht, der findet

Der Family-Club Herisau hat am Ostersamstag auf dem Areal des Schulhauses Müli eine Osternestlisuche für Kinder organisiert. Die Kinder folgten dem Aufruf und wurden alle fündig.

Markus Fässler
Drucken
Teilen

Herisau. «Findet ihr alle ein Osternestli?», fragt Andreas Burri vom Family-Club Herisau die zehn anwesenden Kinder.

«Ja», tönt es im Chor, und schon springen sie auf und machen sich am Ostersamstag bei sommerlichen Temperaturen auf die Suche nach den versteckten Nestli rund um das Gelände des Schulhauses Müli in Herisau.

Einsatz total

Für die grosse Suche hat der Family-Club Herisau 20 Osternestli versteckt. Je nach Altersklasse sind diese schwerer oder leichter zu finden. Die einen brauchen dafür nur gerade wenige Minuten. Stolz und mit einem breiten Lachen auf dem Gesicht wird der Fund den Eltern und den anderen Anwesenden präsentiert. Aber auch voller Einsatz ist gefragt. So ist ein Nestli beispielsweise auf einem Baum versteckt, und ein anderes findet sich auf der Rutschbahn. Nach rund dreissig Minuten ist die Suche vorbei, und die Kinder vergleichen ihre Nestli und Osterhasen. Das schöne Wetter forderte allerdings auch seine Opfer. So schmolzen einige Hasen dahin, was der guten Stimmung jedoch keinen Abbruch tat.

Treffpunkt für Familien

Der Family-Club verfolgt die Idee, verschiedene Aktionen für Familien aus ganz Herisau zu organisieren. «Auf unserer Homepage können sich die Familien treffen und auch eigene Ideen einbringen. In den Sommerferien wollen wir beispielsweise eine Schatzjagd organisieren», sagt Andreas Burri.

Die Planungen für die kürzlich aufgeschaltene Website laufen seit rund einem Jahr. Mittlerweile findet man darauf auch verschiedene Foren, einen geschützten und kontrollierten Kinderchat sowie einen Veranstaltungskalender. «Wir wollen einen Treffpunkt für Familien schaffen», so Burri. Zurzeit ist der Family-Club noch kein Verein, sondern eine lose Organisation von Familien.

www.family-club.ch