Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wer sind die Hindernisparcours-Spezialisten?

TV St. Peterzell
Luca Rüegg

Diverse Athleten des TV St. Peterzell standen am Wochenende an verschiedenen Wettkämpfen im Einsatz. Als Höhepunkt und zugleich auch Abschluss der kurzen Hallensaison standen mehrere Athleten an den Hallen-Schweizer-Meisterschaften in St. Gallen im Einsatz.

Die beste Rangierung gelang Fabrice Steiger, der bei seiner allerersten SM-Teilnahme gleich auf dem Kugelstoss-Podest der U 16 stand. Fabrice steigerte sich dabei im Vergleich zum letzten Sommer um zwei Metern und wurde mit Bronze belohnt. Auch Sven Scheu schnupperte an seiner ersten U 20-SM mit der schwereren Sechs-Kilogramm-Kugel am Podest, durfte aber mit persönlicher Bestleistung und Rang 4 zufrieden sein. Neben dem Kugelstossen war Sven im Hochsprung anzutreffen. Dort hatte er im Einspringen Mühe mit dem Anlauf. Dementsprechend startete Sven ungewiss in den Wettkampf und musste bei seiner Anfangshöhe von 1.70 Metern gleich über drei Sprünge gehen, bis er die Latte überquerte. Harzig ging es bei den anderen Höhen weiter, die Sven nicht nur körperlich, sondern auch mental forderten. Bei der Höhe von 1.75 Metern und dem Schlussresultat von 1.80 Metern blieb die Latte erst beim dritten Sprung oben. Trotzdem darf Sven mit seiner persönlichen Bestleistung und dem guten 8. Schlussrang zufrieden sein.

Janine Bühler und David Tschofen starten neu in der Kategorie U 18 und müssen im Hürdensprint neue Hürdenhöhen und Abstände überlaufen. Beiden gelang dies in neuer persönlicher Bestleistung. Für den Einzug in den Final reichte es noch nicht. David nahm noch im Kugelstossen teil, wo er sich im vereinsinternen Duell knapp Joel Rüegg geschlagen geben musste. Nun stehen nochmals einige anstrengende Trainingswochen bevor, in welchen die Technik weiter verfeinert und konditionell die Sommersaison vorbereitet wird. Für die jüngeren Athleten in unseren Reihen ist die Saison noch nicht ganz vorbei. Bei ihnen steht der Schweizer-Final des UBS-Kids-Cup-Teams am 25. März in Kreuzlingen noch auf dem Programm. Am Sonntag hatte das Team der Knaben U 14 mit Stefan und Matthias Knöpfel, Jan Tschofen, Leandro Bleiker und Silvan Raschle am Regionalfinal in Gossau die Möglichkeit sich dafür zu qualifizieren. Der Wettkampf begann nicht wunschgemäss. In den technischen Disziplinen Hürdenstafette und Sprung-Challenge (Reifenhüpfen) lief es dem Team nicht optimal, einige Fehler schlichen sich ein.

Dafür zeigten die fünf Knaben einen beherzten Einsatz im Biathlon und vor allem im Teamcross, wo sie allen zeigten, wer die Hindernisparcours-Spezialisten sind. Sie erreichten den 2. Schlussrang und qualifizierten sich so souverän für den Schweizer-Final.

Luca Rüegg

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.