Wer haftet bei einem Unfall?

Die Eigentümer eines Spielplatzes haften für den Schaden, der infolge einer fehlerhaften Anlage oder deren Herstellung sowie durch einen mangelhaften Unterhalt verursacht wird.

Merken
Drucken
Teilen

Die Eigentümer eines Spielplatzes haften für den Schaden, der infolge einer fehlerhaften Anlage oder deren Herstellung sowie durch einen mangelhaften Unterhalt verursacht wird. Zum Spielplatz gehören dabei vor allem die sogenannten Werke, zu denen gemäss der Rechtsprechung stabile, mit der Erde direkt oder indirekt verbundene, künstlich hergestellte oder angeordnete Gegenstände wie zum Beispiel Schaukeln, Rutschen, Kletterspielgeräte oder feste Gartenbassins gehören. Ein Werk wird dabei als mangelhaft betrachtet, wenn es für den bestimmungsgemässen Gebrauch keine genügende Sicherheit bietet. Diese Werkeigentümerhaftung beruht auf der Überlegung des Gesetzgebers, dass der Eigentümer eines Grundstücks beziehungsweise eines Werkes eine besondere Verantwortung für dessen Sicherheit gegenüber Dritten übernimmt. Der Eigentümer haftet bei einem Spielplatzunfall nur dann nicht, wenn nachgewiesen werden kann, dass bei der Erstellung und beim Unterhalt des Platzes alle objektiv erforderlichen und zumutbaren Sicherheitsvorkehrungen getroffen wurden. (nry)