Wenn sich Nostalgie mit Schönheit vereint

Merken
Drucken
Teilen

Treffen Am kommenden Sonntag lassen nostalgische Fahrzeuge auf der Schwägalp wiederum Oldtimerherzen höherschlagen.

Die Vielfalt am Oldtimertreff ist jeweils eindrücklich. Peter Aeschlimann, der an der Spitze des Organisationskomitees Herbert Hänni abgelöst hat, sagt: «Wir dürfen auf der Schwägalp Leute aus der Szene begrüssen, welche die Oldtimer als Kulturgut bezeichnen. Zufallszu­schauer sind aber genauso willkommen.» Der Oldtimertreff findet zum zwölften Mal statt. Organisator ist der TCS AR. Oft nahmen in den vergangenen Jahren weit über 100 Fahrzeuge auf der Schwägalp teil. Empfangsstellen sind zwischen 9 Uhr und 10 Uhr in Nesslau und Urnäsch ein­gerichtet. Die ersten Fahrzeuge werden gegen 9.30 Uhr auf der Schwägalp erwartet. Zu den besonderen Attraktionen zählt der Prix d’Elégance für über 50-jährige Fahrzeuge: Bei einem Corso um 12 Uhr werden sie und die Kleidung der Passagiere dem Publikum vorgestellt und von der Jury bewertet. Auch ein Gastclub ist präsent: Der Schweizer «Ci­troën Traction Avant Club» zeigt sich um 12.45 Uhr. Die frontangetriebenen Citroëns sind als «Gangster-Limousinen» aus Filmen bekannt. Musikalisch unterhalten die «Oldies aus Appenzell» den Oldtimertreff. (pd)

Hinweis

Weitere Informationen unter: www.oldtimertreff-schwaegalp.ch