Wenn ein kleiner Unfall zum Glücksfall wird

Le goût des merveilles – Birnenkuchen mit Lavendel Manchmal kann ein kleiner Unfall auch ein unverhoffter Glücksfall sein. Louise lebt auf einem Birnenhof in der Provence und kümmert sich seit dem Tod ihres Mannes um den Birnenanbau.

Merken
Drucken
Teilen
Pierre (Mitte) lässt sich im Film «Le goût des merveilles» nicht so einfach abschütteln und stellt Louises Leben auf den Kopf. (Bild: Outnow)

Pierre (Mitte) lässt sich im Film «Le goût des merveilles» nicht so einfach abschütteln und stellt Louises Leben auf den Kopf. (Bild: Outnow)

Le goût des merveilles – Birnenkuchen mit Lavendel Manchmal kann ein kleiner Unfall auch ein unverhoffter Glücksfall sein. Louise lebt auf einem Birnenhof in der Provence und kümmert sich seit dem Tod ihres Mannes um den Birnenanbau. Doch die Bank will den Kredit zurück, die Abnehmer zweifeln an ihrer Kompetenz, und dann fährt sie auch noch einen Fremden vor ihrem Haus an. Pierre, so heisst der verletzte Mann, scheint irgendwie anders zu sein. Er ist verdammt ordentlich, frappierend ehrlich, ein Eigenbrötler, der am liebsten Primzahlen zitiert. Der sensible Mann blüht in Louises Gegenwart auf, hilft ihr mehr schlecht als recht beim Verkauf ihrer köstlichen Birnenkuchen auf dem Markt und hat das Gefühl, etwas gefunden zu haben, das er gar nicht zu vermissen glaubte: ein Zuhause. Louise versucht, ihn aus ihrem Leben und ihrem gebrochenen Herzen herauszuhalten. Doch Pierre lässt sich nicht so einfach abschütteln. Nur wovor läuft er davon? Louises Leben ist wundersam auf den Kopf gestellt, und doch droht ihr dieses kleine Glück wieder zu entgleiten.

F/d, 101 Min., (ab 6/4)

Fr, 08.07. 20.15 Sa, 09.07. 20.15 Mi, 13.07. 20.15

Weiterhin im Programm:

Nous trois ou rien – Nur wir drei gemeinsam Schauspieler und Regisseur Kheiron erzählt die unglaubliche Lebensgeschichte seiner Eltern. Wegen ihres Freigeists von gleich zwei aufeinanderfolgenden Regimes verfolgt, setzt sich das junge Paar unerschrocken für ein gerechteres Zusammenleben im Iran ein. Ihr Kampf führt sie auf einer abenteuerlichen Reise bis nach Paris, wo sie in der harten Realität der französischen Vororte ihre positive Energie zur Verbesserung des Zusammenlebens einsetzen.

Ov/d, 102 Min., (ab 10/8)

Fr, 08.07. 17.30

Ice Age – Kollision voraus Scrat stösst bei seiner endlosen Jagd nach der unerreichbaren Nuss in neue Dimensionen vor. Er wird ins Universum katapultiert, wo er versehentlich kosmische Kettenreaktionen auslöst, in deren Folge die Gefahr besteht, dass sich die Ice-Age-Welt verändert oder gar zerstört wird. Sid, Manny, Diego und der Rest der Herde verlassen notgedrungen ihre Heimat und begeben sich auf eine Reise voller Spass und Abenteuer. Dabei durchqueren sie exotische Länder und begegnen einer Vielzahl von neuen schillernden Charakteren.

Deutsch, 88 Min., (ab 6/4)

Do, 07.07. 20.30 Fr, 08.07. 20.15 Sa, 09.07. 17.30/20.15 So, 10.07. 15.00/18.00 Di, 12.07. 20.15 Mi, 13.07. 15.00/20.15

The Assassin Nach Jahren kehrt Nie Yinniang als perfekt ausgebildete Auftragskillerin in ihre Heimat zurück. Sie ist darauf spezialisiert, gesetzesuntreue Politiker aus dem Weg zu schaffen. Nun soll sie den Gouverneur Tian Jian töten. Sie zögert, denn dieser ist kein Fremder. Ov/d, 105 Min., (ab 16/14)

Di, 12.07. 20.15 Letzte Vorstellung

7 Angry Indian Goddesses

Der Film «7 Angry Indian Goddesses» ist das erste in Indien entstandene weibliche Buddy-Movie und dabei auch ein starker und bewegender Film über das Recht auf Selbstbestimmung und die Kraft der Freundschaft.

Ov/d/f, 115 Min., (ab 12/10)

Fr, 08.07. 17.30 Mo, 11.07. 20.15

Peggy Guggenheim – Ein Leben für die Kunst «Ein Leben für die Kunst» zeichnet ein facettenreiches Bild der berühmten Kunst-Ikone: Ein Leben im kulturellen Umbruch des 20. Jahrhunderts, das von Affären und Beziehungen zu einigen der grössten Künstler des letzten Jahrhunderts geprägt war. Ihre Leidenschaft liess Peggy Guggenheim zu einer der einflussreichsten amerikanischen Kunstmäzeninnen, Sammlerinnen und Galeristinnen moderner Kunst werden.

Ov/d/f, 96 Min., (ab 8/6)

Sa, 09.07. 17.30

Tomorrow – Demain

Als die französische Schauspielerin Mélanie Laurent und der Aktivist Cyril Dion eine Studie lesen, die den wahrscheinlichen Zusammenbruch unserer Ökosysteme innerhalb der nächsten 80 Jahre voraussagt, wollen sie sich nicht mit diesem düsteren Szenario abfinden. Sie finden Antworten und die Gewissheit, dass eine andere Zukunft möglich ist.

E/F/d, 118 Min., (ab 8/6)

Do, 7. Juli, 17.30/20.30 Die Energietage im Kino Passerelle mit dem Film «Tomorrow» stehen unter dem Motto «Energie von morgen für die ganze Familie». Ein Rahmenprogramm von 17 bis 23 Uhr mit Themen-Markt sowie Getränken und Speisen ergänzt den Anlass. Weitere Vorstellungen: So, 10.07. 18.00 Mo, 11.07. 20.15

Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln Alice Kingsleigh hat die letzten Jahre damit zugebracht, in die Fussstapfen ihres Vaters zu treten und über die sieben Weltmeere zu segeln. Wieder zurück in London, findet sie einen magischen Spiegel und kehrt in die phantastische Welt von Unterland zurück. Deutsch, 113 Min., (ab 8/6)

So, 10.07. 15.00

The Jungle Book Mit dem «Dschungelbuch» kehrt eines der bekanntesten Abenteuer aller Zeiten auf die Kinoleinwand zurück und erzählt eine vertraute Geschichte auf atemberaubende und überraschend andere Art und Weise.

Deutsch, 106 Min., (ab 8/6)

Do, 07.07. 17.30 Mi, 13.07. 15.00