Wenn das Knie schmerzt

Vorfreude ist die schönste Freude, heisst es. Dem will ich auch nicht widersprechen, vor allem dann, wenn die Ferien nahen. Im Herbst zieht es viele Sonnenhungrige an die Wärme. So auch uns.

Richard Fischbacher
Merken
Drucken
Teilen
Bild: Richard Fischbacher

Bild: Richard Fischbacher

Vorfreude ist die schönste Freude, heisst es. Dem will ich auch nicht widersprechen, vor allem dann, wenn die Ferien nahen. Im Herbst zieht es viele Sonnenhungrige an die Wärme. So auch uns. Ende September erreichten wir nach einem 2¹/2-Stunden-Flug Portugal. Irgendwann sollte sich die Vorfreude in Freude umwandeln. Tat es bei mir aber nicht. Kaum im Hotel angekommen, befiel mich im rechten Knie ein sonderbares Ziehen, das sich über Nacht zu einem veritablen stechenden Schmerz wandelte. Ja gut, sagte ich mir, Portugal liegt ja nicht am Ende der Welt. Eine Apotheke wird sich schon finden lassen. Tat es auch. Nur das Problem war die Verständigung. Portugiesisch kann ich nicht, und erklären Sie einer Apothekerin auf Englisch, was Kniescheibe, Bänder und Sehnen heisst und überhaupt was wie weh tut. Das Resultat meiner Bemühungen konnte sich aber trotzdem sehen lassen: Eine Lotion mit einem mir anhin unbekannten Wirkstoff, Wärmepflaster und Schmerztabletten waren die Ausbeute. Leider eine Ausbeute, die nicht viel brachte, wie sich im Nachhinein erwies. Verzichten musste ich auf schöne Spaziergänge am Strand bei Sonnenuntergang, Ausflüge mit längeren Fussmärschen, wobei ich unter «längeren» nicht mehr als einen halben Kilometer meine. Selbst das Autofahren wurde zur Tortur. Da Not erfinderisch macht, wusste ich bald einmal, wie in das Auto ein- und aussteigen, ohne diesen «Zwick» im Knie zu bekommen.

Übrigens: Mitleid müssen Sie keines haben. Wir haben die Ferien trotzdem genossen, einfach meinem Knie angepasst. «Es gibt Schlimmeres», habe ich mir gesagt. Das Ganze hat mir aber einmal mehr vor Augen geführt, wie wertvoll es ist, gesund zu sein. Ach ja, wieder zurück in der Heimat, liess ich mir die Diagnose stellen: «Arthrose». Das soll bei älteren Menschen der Verschleiss der Gelenke sein, der das übliche Mass übersteigt. Dagegen gibt es aber sogenannte Knorpelaufbaupräparate und die schlucke ich jetzt. Eines weiss ich aber immer noch nicht. Wissen Sie, was Arthrose auf Englisch und Portugiesisch heisst? Ich nicht. Ich weiss nur, dass sie schmerzt.

Bild: Richard Fischbacher

Bild: Richard Fischbacher