Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wen die SP überzeugte

Speicher Die SP Speicher/Trogen unterstützt gemäss einer Mitteilung in Trogen Andreas Schönenberger als Gemeinderat und Patricia Cadonau Stöppler als Mitglied der Geschäftsprüfungskommission (GPK). In Speicher stellt sich die SP hinter Paul König als Gemeindepräsident. Das wurde an der vergangenen Mitgliederversammlung beschlossen. Mögliche Kandidaten für die GPK in Speicher stellt die Partei keine. Jens Weber, Präsident der SP Speicher/Trogen, liess im Jahresbericht die politischen Schwerpunkte der Sektion Revue passieren. Wichtige Themen in Trogen seien das Projekt Bahnhof und die Schliessung der Poststelle gewesen. Betreffend Bahnhof gebe es eine Vielfalt von Meinungen. Der Vorstand hat deshalb beschlossen, die Entscheide von Baukommission und Denkmalpflege abzuwarten, bevor Position bezogen wird. In Speicher gab die Schliessung des Bahnschalters zu reden. Bemängelt wurde, dass Gemeinde und Appenzeller Bahnen (AB) zu spät informierten. Partizipation am politischen Prozess verstehe die SP anders, heisst es seitens Partei. Monika Sieber, Gemeinderätin und Präsidentin der Trogner Schulkommission, erwähnte an der Hauptversammlung konstant hohe Schülerzahlen in der Primarschule. Dies mache eine Erweiterung der Schulanlage Nideren notwendig. Studienaufträge seien erteilt, die Realisation ist allerdings noch offen, weil Trogen erst Schulden abbauen muss. Vorerst sollen Provisorien den Platzbedarf decken. Weiter wurde an der Versammlung der Vorstand der SP Speicher/Trogen in globo bestätigt. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.