Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Weltneuheit im Toggenburg

Damals

Vor 100 Jahren

14. April: Ebnat. Die mechanische Weberei der Herren J. C. Bertsch und Cie. in Ebnat geht mit 1. Juli 1917 an die neugegründete Aktiengesellschaft Weberei Ebnat AG in Ebnat über, welche sie in gleicher Weise, aber noch mehr der Feinweberei zuneigend, betreiben wird. Es steht zu hoffen, dass diese für beide Gemeinden so wertvolle Verdienstquelle infolge des bevorstehenden Wechsels nicht nur keine Einbusse erleiden, sondern mit der Zeit noch eher eine Erweiterung erfahren wird. Die Geschäftsleitung wird in bewährten Händen liegen, so dass auf eine ebenso seriöse Geschäftsführung wie bisher gezählt werden darf. Möge der bisherige Chef des Geschäftes, der sich in der Dorf- und Gemeindeverwaltung grosse Verdienste erworben, unserer Gegend erhalten bleiben.

18. April: Wattwil. In die vom Kanton bestimmte Expertenkommission betreffend die Nachprüfung der von Gemeinden getroffenen Anordnungen zur Förderung und Mehrung der Nahrungsmittelproduktion wird als Vertreter der Behörde gewählt: Herr Gemeinderat Walter Grob. Um auf den zur Anpflanzung zur Verfügung gestellten Bodenkomplexen eine gute Ordnung halten zu können, wird beschlossen eine befähigte Person zu suchen, welche nicht nur die Aufsicht zu üben, sondern auch mit Ratschlägen für die Anpflanzung zur Verfügung zu stehen hätte.

Vor 50 Jahren

19. April. Wattwil. Freiwillige Fahrnis- und Liegenschaftsversteigerung. 1 Motormäher «Bucher» 1955, l Zweiradanhänger, 1 Herrenfahrrad, Täferbretter, Garten- und Landwirtschaftswerkzeuge, 1 Posten Heu, 1 Posten Falzziegel, Treibhausfenster, 1 Nähmaschine, 2 Kleiderkasten, 1 Truhe, 1 Kommode, 1 komplettes Bett, 1 Gasrechaud, 1 Patentmatratze, 1 Feldstecher, 1 Klarinette, Geschirr und Glaswaren, 1 Tresor, 1 Geldkassette, 1 elektrischer Ofen, 6 Kuhglocken, 1 Staubsauger, 1 altes Flobertgewehr, verschiedene Antiquitäten, Stabelle, Nachtstuhl, defektes Spinnrad, 2 Taschenuhren, 1 Schiefertisch, 7 Petroleumlampen, 3 Kohlenbügeleisen, 1 hölzerne Schöpfkelle, 1 hölzerner Kerzenständer, 1 Messingpfanne, 1 Kupferbecken, 1 Kaffeemühle, 1 Holzreff und anderes mehr. Liegenschaft: amtliche Verkehrswertschatzung total Franken 28000.00. Die Liegenschaft eignet sich zu Ferienzwecken.

Vor 20 Jahren

14. April: Ebnat-Kappel. Acht Winter lang hat die Neue Sportbahnen Girlen AG ums Überleben gekämpft. Nach der letzten schneearmen Saison 1996/97 hat der Alleinbesitzer Christian Eggenberger genug. Per Inserat sucht er einen Käufer für die Anlagen und Grundstücke. Lässt sich ein solcher nicht finden, wird wohl am ehemaligen Weltcuphang nicht mehr Ski gefahren. Gesucht wird laut jetzigem Besitzer «ein Idealist mit Geld», genauer mit 200000 Franken Kapital. So viel kosten Anlagen, Fahrhabe und Grundeigentum. Damit ist es aber nicht getan, stehen doch unmittelbar Investitionen für eine neue Steuerung und einen Antrieb für die Sesselbahn von mehreren hunderttausend Franken an.

17. April: Wattwil. Weltneuheit im Toggenburg. Die Firma Schindler hat kürzlich in München eine Weltneuheit präsentiert. Das Schindler-Mobile, einen absolut neuartigen Personenaufzug, der weder Maschinenraum noch Förderseil braucht. Die ersten zwei Lifte wurden im Toggenburg in-stalliert: in der Wattwiler Wohnüberbauung Wis.

Vor 10 Jahren

14. April. Region. Lauern auf «Wildhauser Lösung». Vor gut 100 Tagen ist die Sackgebühr in fünf Gemeinden der Region eingeführt worden. Inzwischen herrscht diesbezüglich «relative Ruhe». Die Gegner interpretieren dies als «Lauern» auf die angekündigte Alternativlösung. Noch ist der Aufstand in der Bevölkerung in wacher Erinnerung, die sich im Sommer und Herbst letzten Jahres in einigen Gemeinden mit der ganzen Region mit einer Petition gegen die neuen Abfallreglemente mit Einführung der Sackgebühr wehrten.

17. April: Toggenburg. Über 200 «Ferien-Spass»-ige Kurse für 700 Toggenburger Mädchen und Knaben. Die derzeit in den Gemeinden Wattwil, Lichtensteig, Krinau, Hemberg, St. Peterzell, Oberhelfenschwil und Brunn­adern laufende Aktion Ferienpass hält, was sie versprochen hat. Die teilnehmenden Kinder haben Spass, können neues Wissen sammeln und sich kreativ betätigen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.