Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Wegen Wetter: Gruber Hängebrücke noch nicht fertig gestellt

Bald werden die Arbeiten an der Hängebrücke zwischen Grub AR und Grub SG abgeschlossen sein. Ursprünglich für 2018 geplant, verschiebt sich die Fertigstellung der Brücke nun ein zweites Mal.
Yann Lengacher
Die Eröffnungsfeierlichkeiten für die Hängebrücke finden Ende April statt.(Bild: Benjamin Manser, 30. Januar 2019)

Die Eröffnungsfeierlichkeiten für die Hängebrücke finden Ende April statt.
(Bild: Benjamin Manser, 30. Januar 2019)

Die Arbeiten an der Hängebrücke zwischen Grub AR und Grub SG (Eggersriet) befinden sich auf der Zielgeraden. «Die Anker für die Seitenabspannung müssen noch gebohrt und danach die Seile gespannt werden», sagt Katharina Zwicker, die Gemeindepräsidentin von Grub AR. Die Brücke hätte 2018 fertig sein sollen, doch verzögerte sich der Baustart wegen einer Einsprache. Danach sollten die Arbeiten an der Brücke bis im Februar abgeschlossen sein. Dies gelang wiederum nicht. Zwicker sagt:

«Dieses Ziel konnten wir witterungsbedingt nicht einhalten.»

Neben den Arbeiten an der Brücke selbst wird die Gemeinde um das Bauwerk noch Geländeanpassungen vornehmen. Diese sind auf den kommenden Montag geplant.

Betreten ist noch strikt verboten

Bis die Brücke am 26. und 27. April feierlich eröffnet wird, ist es weiterhin strikt verboten, diese zu betreten. Die Eröffnungsfeier fände erst im April statt, weil sich der Termin für die Fertigstellung nicht zu hundert Prozent voraussagen liesse, sagt Zwicker. Und weiter: «Zum anderen macht ein solches Fest im Freien und in diesem Gelände nur dann Sinn, wenn wir mit trockenem Wetter rechnen können.» Dies sei im Februar und März in der Region nicht immer der Fall.

Die ersten Personen, welche die Brücke betreten dürfen, sind nach dem jetzigen Stand der Festivitätsplanung Roger Hochreutener, der Gemeindepräsident von Eggersriet, und Katharina Zwicker. Letztere freut sich, dass mit der Brücke ein Wanderweg zwischen den beiden Grub wiederhergestellt werden kann. Früher führte ein Wanderweg durch das Tobel, über dem nun die 180 Meter lange Brücke hängt. Für Zwicker hat die Hängebrücke nicht nur einen funktionellen Wert:

«Aus symbolischer Sicht sehe ich einen Brückenschlag, der einer Zusammenarbeit zwischen beiden Gemeinden und dem Kanton einen neuen Impuls gibt.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.