Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wegen des Schnees krachte es auf den Strassen

In Schwellbrunn, Landscheidi, geriet eine Frau mit ihrem Auto über den rechten Strassenrand und rutschte das Wiesbord hinunter. (Bild: PD)

In Schwellbrunn, Landscheidi, geriet eine Frau mit ihrem Auto über den rechten Strassenrand und rutschte das Wiesbord hinunter. (Bild: PD)

Unfälle Wegen winterlicher Strassenverhältnisse ereigneten sich am Freitagnachmittag auf Ausserrhoder Strassen insgesamt fünf Verkehrsunfälle. Bei zweien wurden gemäss einer Mitteilung der Kantonspolizei die Insassen verletzt. Sie mussten ins Spital gebracht werden.

Ein 29-jähriger Mann fuhr von der St. Gallerstrasse in He- risau in Richtung Bahnhof. In der Rechtskurve kurz nach der Bahnunterführung rutschte er auf der schneebedeckten Fahrbahn über die Mittellinie und kollidierte dabei mit dem Gegenverkehr. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Ein 41-jähriger Lenker fuhr indes von Gais in Richtung Bühler. Im Bereich Strahlholz verlor er die Herrschaft über sein Fahrzeug und kam auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er seitlich mit einem korrekt entgegenfahrenden Auto. Auch hier entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Ein Streufahrzeug wurde ebenfalls in einen Unfall verwickelt. Der 46-jährige Lenker fuhr auf der St. Gallerstrasse in Richtung Herisau. Bei der Verzweigung zur Schützenstrasse beabsichtigte er, zu wenden. Dabei übersah er jedoch ein Auto, das aus Richtung Schützenstrasse kam und bei der Einfahrt zur St. Gallerstrasse stand.

Eine 19-jährige Frau fuhr zur gleichen Zeit mit einem Beifahrer von Schwellbrunn in Richtung Dicken. Im Bereich Landscheidi geriet sie wegen nicht angepasster Geschwindigkeit in einer Linkskurve über den rechten Strassenrand und rutschte rund 30 Meter das steile Wiesbord hinunter. Dort prallte sie in die Bäume. Beim Selbstunfall wurden sowohl die Lenkerin als auch der Beifahrer verletzt. Sie wurden mit Ambulanz und Rega ins Spital gebracht. Am Auto entstand Totalschaden.

Und in Heiden fuhr eine 59-jährige Lenkerin von Rehetobel in Richtung Heiden. Im Bereich Bühlen verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und fuhr in einer leichten Linkskurve über den rechten Strassenrand. Im abfallenden Hang fuhr sie noch rund 30 Meter weiter und kollidierte schliesslich mit den Bäumen. Die Lenkerin wurde verletzt und mit der Ambulanz in das Spital überführt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. (kpar)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.