Wechsel im Vorstand

GAIS. Doris Bucher und Erwin Schneider sind neu im Vorstand der Genossenschaft Alterssiedlung Gais. Das bisherige Konzept soll bestehen bleiben.

Drucken
Teilen
Erwin Schneider und Doris Bucher lösen Bea Minder und Ruedi Höhener im Verwaltungsrat der Genossenschaft ab. (Bild: pd)

Erwin Schneider und Doris Bucher lösen Bea Minder und Ruedi Höhener im Verwaltungsrat der Genossenschaft ab. (Bild: pd)

GAIS. An der Generalversammlung der Genossenschaft Alterssiedlung Gais am Mittwochabend blickte Präsidentin Esther Zingg auf ein Geschäftsjahr zurück, das keine grösseren Probleme bescherte.

Kooperation erneut geprüft

Zwei leer gewordene Wohnungen konnten rasch wieder vermietet werden, dies nachdem die nötigen Renovationen durchgeführt worden waren. Die für 2014 vorgesehene Sanierung des Lift-Turmes erfolgte erst in diesem Frühjahr. Die Jahresrechnung schliesst mit einem Gewinn von 13 300 Franken ab. Dies nach Abschreibung von 152 000 Franken auf der Liegenschaft. Ihr Wert steht mit 3,651 Millionen Franken zu Buche. Die Hypothekarschuld beträgt noch 850 000 Franken.

In ihrem Jahresbericht erwähnte die Präsidentin, dass die Verwaltung mit dem benachbarten Alterszentrum Rotenwies ein weiteres Mal über eine Zusammenarbeit gesprochen habe. Von Seiten der Genossenschaft will man aber am bisherigen Konzept festhalten, sind doch die Angebote der Spitex bei Bedarf genügend.

Zwei neue Vorstandsmitglieder

Aus dem Verwaltungsrat traten auf die diesjährige GV Bea Minder nach acht Jahren und Kassier Ruedi Höhener nach fünf Jahren zurück. Ihre Nachfolge treten Doris Bucher und Erwin Schneider an. Sie wurden einstimmig gewählt und mit Applaus herzlich willkommen geheissen. Zusammen mit den bisherigen Esther Zingg als Präsidentin, Brigitte Troxler als Aktuarin und Markus Nef werden sie die Genossenschaft in die Zukunft führen. (pd)

Aktuelle Nachrichten