Weberei Graf in Krinau schliesst Ende Juli

KRINAU. Nach über 150 Jahren ist Schluss. Am 30. Juli wird die Weberei Graf in Krinau und damit das Vorhang-, Heimtextil-, Bettwaren- und Teppichfachgeschäft geschlossen. Aktuell arbeiten noch vier Mitarbeiterinnen und die Inhaberin Renata Ruoss für die Weberei in Krinau.

Drucken
Teilen

KRINAU. Nach über 150 Jahren ist Schluss. Am 30. Juli wird die Weberei Graf in Krinau und damit das Vorhang-, Heimtextil-, Bettwaren- und Teppichfachgeschäft geschlossen. Aktuell arbeiten noch vier Mitarbeiterinnen und die Inhaberin Renata Ruoss für die Weberei in Krinau. «Die Auszubildende wird gerade noch rechtzeitig mit ihrer Ausbildung fertig», sagt Ruoss.

Über 150jährige Geschichte

Die Weberei Graf war bei der Gründung 1862 die erste Buntweberei im Toggenburg. In den Hochzeiten der Textilindustrie arbeiteten bis zu 80 Personen an 68 Webstühlen. Der Betrieb wurde 1988 von der Familienunternehmung Robert Ruoss & Co. aus Schübelbach, Kanton Schwyz, gekauft. Robert Ruoss jun. übernahm die Geschäftsführung. In der Firmengeschichte des Schwyzer Unternehmens ist dazu zu lesen: «Schnell einmal erwachte dieses <heimtextile Juwel> in neuem Glanz.» 2006 wurden die beiden Firmen getrennt, Marcel Ruoss machte sich mit der Weberei Graf selbständig. 2014 verstarb der Firmeninhaber, seither führt seine Frau Renata die Weberei.

Totalausverkauf

Wegen der Geschäftsaufgabe können bis zur Schliessung Ende Juli diverse Lagerartikel mit bis zu 50 Prozent Rabatt gekauft werden. (rus)

www.weberei-graf.ch