Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wattwiler Team auf Rang drei

Das Projekt von Pascal Walther, Nicola Forte und Cem Baki aus Wattwil wurde am Jugendprojekt-Wettbewerb von der Jury mit dem dritten Rang belohnt. Die drei Jugendlichen vertreten den Kanton am 17. November in Schaan.
Das Filmprojekt «In the Park» der Wattwiler Jugendlichen wurde prämiert. (Bild: pd)

Das Filmprojekt «In the Park» der Wattwiler Jugendlichen wurde prämiert. (Bild: pd)

WATTWIL. Am vergangenen Freitag präsentierten im Kino Rex in Uznach elf jugendliche Projektteams im Rahmen des achten kantonalen Finales des Jugendprojekt-Wettbewerbs ihre Projekte dem Publikum und der Jury. Das beeindruckende Engagement, das die Jugendlichen mit ihren Projekten an den Tag legen, zeigt, wie wichtig und wertvoll ihr Beitrag an das kulturelle und soziale Leben des Kantons ist. Die Jury prämierte die Projekte mit insgesamt 7000 Franken und nominierte vier Projekte für die Teilnahme am interregionalen Finale des Jugendprojekt-Wettbewerbs im liechtensteinischen Schaan.

Für einmal stand im Uznacher Kino Rex kein Film auf dem Programm. Trotzdem war die Spannung am vergangenen Freitag fast greifbar, als die elf Projektteams in der Endrunde des kantonalen Jugendprojekt-Wettbewerbs auf ihren Auftritt warteten.

Präsentation vor Jury

Maximal sieben Minuten hatte jedes Team Zeit, ihre Arbeit den rund 200 Zuschauern zu präsentieren und die Jury, bestehend aus zwei Erwachsenen und fünf Jugendlichen, zu überzeugen. Zwar kannte die Jury die Projekte schon aus den vorgängig eingereichten Dokumentationen, aber eine aufgestellte Präsentation, die die Freude am Engagement kreativ vermittelt, kann eine Jurymeinung nochmals massgeblich beeinflussen.

Und so wurde vorgetragen, musiziert, gesungen und gespielt, und vor allem informiert und begründet. Ein bunter Reigen von Projekten, die alle beeindruckend in ihrem Engagement waren und unterschiedlicher nicht sein konnten, wurde geboten. Die Jury hatte die schwere Aufgabe, sich bei dieser Vielfalt und Qualität auf eine Rangliste einigen zu müssen.

Filmprojekt «In the Park»

Das Filmprojekt «In the Park» spielt im Frühling/Sommer 2012 und handelt von Freunden, welche in jeder freien Minute ihrem Hobby BMX nachgehen. Mit dem Film wollten die Macher Pascal Walther, Nicola Forte und Cem Baki aus Wattwil aufzeigen, dass Jugendliche und insbesondere BMX-Fahrer zu mehr fähig sind als nur zum Rumhängen und Trinken und dass die Skaterparks eine sinnvolle sportliche Beschäftigung bieten können. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.