Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

WATTWIL: Taxen bescheren Überschuss

Das Alters- und Pflegeheim Risi hat einen Überschuss von über 700000 Franken erwirtschaftet. Grund dafür sind die höheren Taxerträge und die Verschiebung der vorgesehenen Sanierung im Haus A.
Der Überschuss des Jahresabschlusses des Alter- und Pflegeheims Risi an der Büelstrasse in Wattwil wird den Betriebskosten-Reserven zugeschrieben. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Der Überschuss des Jahresabschlusses des Alter- und Pflegeheims Risi an der Büelstrasse in Wattwil wird den Betriebskosten-Reserven zugeschrieben. (Bild: Beat Lanzendorfer)

In den aktuellen Mitteilungen aus dem Gemeindehaus teilt die Gemeinde Wattwil mit, dass die Jahresrechnung des Alters- und Pflegeheimes Risi mit einem Überschuss von 727004 Franken abschliesse. Das gute Ergebnis sei in erster Linie auf höhere Taxerträge und auf die Verschiebung der im Budget 2017 vorgesehenen Sanierung im Haus A zurückzuführen. Der Überschuss werde gemäss Mitteilung der Betriebsreserve, aus der bauliche Massnahmen und Sanierungen finanziert werden, zugewiesen. Der Gemeinderat schreibt, dass er die Rechnung zur Verabschiedung durch die Bürgerversammlung gutgeheissen habe.

Neuer Löschwasserbehälter für 115000 Franken

Weiter teilt der Gemeinderat mit, dass Änderungen bei der Stauanlage im Gebiet Rotenbach, Hochsteig anstehen. Diese Anlage steht für den Wasserbezug der Feuerwehr Wattwil-Lichtensteig zur Verfügung. Bei der letzten technischen Prüfung der Stauanlage wurde seitens der Fachpersonen der Gemeinde Wattwil eine Sanierung der Anlage oder deren Rückbau empfohlen. Gemäss der Gemeinde haben die zuständigen Stellen geprüft, ob die Sanierung der Stauanlage der ersatzweisen Errichtung eines Löschwasserbehälters vorgezogen werden soll. Aufgrund der Abklärungen mit der Feuerwehr Wattwil-Lichtensteig, der Empfehlung des kantonalen Tiefbauamts sowie der Kostenabklärung sprach sich der Gemeinderat für den Abbruch und die Errichtung eines neuen Löschwasserbehälters aus. Für die Feuerwehr Wattwil-Lichtensteig bedeutet dies eine Optimierung der Löschwasserversorgung. Der Gemeinderat hat den erforderlichen Kredit von 115000 Franken für die Erneuerung des Löschwasserbehälters in das Budget 2018 eingestellt.

Ingenieurarbeiten zur Kanalisation vergeben

Die Kanalerschliessung des Quartiers Föhrenstrasse wird derzeit durch eine private Pumpstation betrieben. In den Mitteilungen heisst es, dass im Zusammenhang mit der Erstellung von vier neuen Einfamilienhäusern im Quartier die Anlage übernommen werde. Die betreffende Einrichtung werde dabei in das öffentliche Kanalisationssystem integriert. Die Pumpstation müsse dabei durch eine Freispiegelleitung ersetzt werden, an welcher sich der private Investor gemäss dem Gemeinderat beteilige. Der Gemeinderat hat den Planungsauftrag an die Firma Huber + Partner Wattwil AG vergeben. (gem/lim)

Gemeinde Wattwil Online: Website www.wattwil.ch.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.