Wattwil schliesst besser ab als budgetiert

WATTWIL. Die laufende Rechnung der Gemeinde schliesst bei Einnahmen von 44,1 Millionen Franken mit einem Einnahmenüberschuss von 3,2 Millionen Franken ab. Das kann man dem vor kurzem verschickten Amtsbericht entnehmen.

Merken
Drucken
Teilen
Blick von Wattwil südwärts. (Bild: Anina Rütsche)

Blick von Wattwil südwärts. (Bild: Anina Rütsche)

WATTWIL. Die laufende Rechnung der Gemeinde schliesst bei Einnahmen von 44,1 Millionen Franken mit einem Einnahmenüberschuss von 3,2 Millionen Franken ab. Das kann man dem vor kurzem verschickten Amtsbericht entnehmen. Fürs nächste Jahr ist bei Einnahmen von 43,5 Millionen Franken ein ausgeglichenes Ergebnis budgetiert, gleich wie für 2015. Der Steuerfuss der Gemeinde soll, was schon früher bekannt wurde, um 2 auf 143 Prozent sinken und dann mindestens bis 2018 unverändert bleiben. Die Steuerkraft je Einwohner stieg seit 2010 fast kontinuierlich von 1509 auf 1737 Franken. Die Geschäftsprüfungskommission empfiehlt der Bürgerversammlung, die Rechnungen 2015 und das Budget 2016 gutzuheissen.

Dem Amtsbericht kann man unter anderem entnehmen, dass die Becken der Badi Wattwil saniert werden sollen. In einer ersten Etappe ersetzen Chromstahl- die heutigen Betonbecken. Im Juni ist die Volksabstimmung über den Kredit geplant. Weitere Sanierungsarbeiten folgen später in einer zweiten Etappe.

Ausgaben der Schule sinken

In der laufenden Rechnung 2015 verzeichnet die Schulgemeinde Ausgaben von 19,25 Millionen Franken, etwas weniger als budgetiert. Nächstes Jahr sollen es knapp 19 Millionen Franken Aufwand sein. Der Sachaufwand und die Abschreibungen sollen dabei sinken, während die Personalkosten von 12,9 auf 13,25 Millionen Franken steigen. Einer der Gründe ist, dass aufgrund der Schülerzahlen mit einer zusätzlichen Oberstufenklasse geplant wird. Die Geschäftsprüfungskommission der Schulgemeinde Wattwil-Krinau beantragt den Schulbürgern die Genehmigung der Rechnung 2015 und des Budgets 2016. In Wattwil besuchen im laufenden Schuljahr 1038 Kinder und Jugendliche die Schule (plus 23 gegenüber dem Schuljahr 2014/2015). Nächstes Jahr sollen es 1059 sein, Lichtensteiger und Gommiswalder Jugendliche eingeschlossen.

Vorversammlung im Thurpark

Die Vorversammlung der Gemeinde Wattwil und die Vorversammlung der Schulgemeinde Wattwil-Krinau finden am Mittwoch, 16. März, mit Beginn um 20 Uhr im Thurpark statt. Die beiden Bürgerversammlungen sind auf den Mittwoch, 23. März, angesetzt. Die Schulbürgerversammlung wird um 20.00 Uhr eröffnet. Nach deren Ende beginnt die Bürgerversammlung der Gemeinde Wattwil. Versammlungsort ist in beiden Fällen die katholische Kirche. (mkn)