Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WATTWIL: Hofstattbach soll an den Grundstücksrand

Der Gemeinderat hat Varianten zur Verlegung eines Teilstücks des Hofstattbachs geprüft und findet, der Bach solle künftig dem betroffenen Grundstück entlangfliessen. In den Mitteilungen des Gemeinderates geht es zudem um die Eröffnung des Familientreffs.
Der Verlauf des Hofstattbaches wird sich ändern. (Bild: Serge Hediger)

Der Verlauf des Hofstattbaches wird sich ändern. (Bild: Serge Hediger)

Das Projekt zur Sanierung des Hofstattbachs, davon betroffen ist eine Teilstrecke, soll bearbeitet werden. Dies aufgrund des ­hohen Schadenpotenzials des ­Baches gemäss dem Massnahmenkonzept Naturgefahren und aufgrund der Abhängigkeit zu den laufenden kantonalen Projekten der Gemeinde Wattwil wie Neubau Kantonsschule Wattwil (KSW), beziehungsweise «Campus Wattwil». Dies steht in der Medienmitteilung der Gemeinde Wattwil von gestern Mittwoch. Die Bearbeitung steht auch im Zusammenhang mit der Verbesserung des Langsamverkehrs der Ebnaterstrasse. Das Hochbauamt des Kantons St. Gallen habe dazu ein Variantenstudium ausarbeiten lassen.

Der Gemeinderat hat die vorgelegten Varianten geprüft und begrüsst grundsätzlich eine Verlegung des Hofstattbachs an den Grundstücksrand, da die heu­tige Eindolung das betroffene Grundstück trenne und eine Neube­bauung voraussichtlich stark behindere, steht in der Mitteilung. Damit könne eine weitere Voraussetzung zur Realisierung des «Campus Wattwil» geschaffen werden.

Ein Zwischenschritt mit viel Wirkung

Am 14. August startete der Betrieb des Familientreffs Wattwil im Thurpark. Die baulichen Anpassungen seien vorgängig erfolgt und die Leistungsvereinbarung mit dem Verein Familientreff Wattwil sei abgeschlossen, gibt die Gemeinde Wattwil bekannt. Der Gemeinderat schreibt, dass nun die Chrabbelgruppe, ­ die Spielgruppe, die Mütter- und Väterberatung und ein kleines ­Familienkaffee einen neuen, zen­tralen Standort haben. Ganz im Sinne der Ziele der frühen Förderung seien nun mehrere Angebote unter einem Dach zusammengefasst. Für die Gemeinde Wattwil werde damit ein bestehendes Anliegen in Form eines Zwischenschrittes umgesetzt. Mit der Leistungsvereinbarung mit dem Verein Familientreff Wattwil wird die Zusammenarbeit aller Träger im Bereich der frühen Förderung weiter gepflegt und intensiviert.

Am 28. Oktober wird der Bevölkerung anlässlich des Anlasses «Tag der offenen Tür» angeboten, die bestehende Infrastruktur und die Angebote persönlich zu besichtigen und sich vor Ort informieren zu lassen.

Bahnfunkanlagen und Basisstation der SBB

Die SBB beabsichtigen, fünf neue und zwei angepasste Bahnfunkanlagen im Kanton St. Gallen zu errichten, wovon auf dem Gebiet von Wattwil neu drei Anlagen geplant sind, um die Versorgung der Strecke Wil–Wattwil–Uznach sicherzustellen.

Es sollen hierfür eine Funkanlage südöstlich des ehemaligen Aufnahmegebäudes Bahnhof Lichtensteig, eine Basisstation südöstlich des bestehenden Technikgebäudes in Wattwil und eine abgesetzte Station Rickentunnel Ost installiert werden, umschreibt der Gemeinderat von Wattwil die Pläne der SBB.

Verlegung der Austrasse bis Gaswerk

Das Anzeige- und Auflagever­fahren des Bauvorhabens der Schweizerischen Südostbahn AG/ASGA Pensionskasse für das Wohn- und Geschäftshaus entlang der Bahnhofstrasse Süd ist ohne Einsprache abgelaufen. Mit der geplanten Verlegung der Au­strasse im Bereich Anschluss Bahnhofstrasse bis Gaswerk wird gleichzeitig die Voraussetzung für das Bauvorhaben wie auch für das angrenzende Grundstück ­geschaffen. Dazu erfolgte eine Koordination mit der Projektänderung Bahnhofstrasse Süd als Grundlage für das bevorstehende Teilstrassenplanverfahren.

91 leere Wohnungen in Wattwil

In Wattwil sind rund 4300 Wohnungen registriert. Mit 91 leeren Wohnungen (Vorjahr: 59) beträgt die Leerwohnungsziffer per Stichtag rund 2,1 Prozent. Die Erhöhung ist im Wesentlichen darauf zurückzuführen, dass in den letzten Monaten rund 60 Neubauwohnungen zur Erstvermietung auf den Markt gekommen sind.

Alterskonzept 2018: Kick-off erfolgt

In einem Alterskonzept sollen die bestehenden und zukünftigen Bedürfnisse und Angebote einer Gemeinde für ein selbstbestimmtes und würdiges Leben im Alter erhoben und zusammengefasst werden. Es dient der Exekutive als Leitfaden und Orientierungshilfe für ihre politischen Entscheidungen in diesem Bereich.

Gemäss Gemeinderat ist es beabsichtigt, das nunmehr zehnjährige Alterskonzept hinsichtlich seiner Aktualität und der bisherigen Erfüllung der damals beschlossenen Massnahmen zu überprüfen. Gleichermassen soll ein Bild der Altersversorgung und -politik für die kommenden Jahre skizziert werden. Vertreterinnen und Vertreter der Institutionen und Organisationen, welche im Bereich der Altersversorgung tätig sind, erarbeiten in einer Projektgruppe die Eckwerte eines aktualisierten Alterskonzeptes. Unter der fachlichen Begleitung von Guido Bartelt, Pfyn, wird hierfür mittels eines Fragebogens eine Erhebung bei der Zielgruppe 55 plus durchgeführt, welche dann als Grundlage für die Workshops mit den Vertretern der Institutionen und Organisationen dienen wird. Alle Einwohnenden von Wattwil, welche diesem Alterssegment zugehörig sind, werden in den kommenden Wochen eine Einladung zur Teilnahme und einen Fragebogen ­erhalten. Dieser kann auf Papier oder elektronisch per Internet ausgefüllt werden. Die angeschriebenen Personen werden eingeladen, sich aktiv an dieser Befragung zu beteiligen.

Wattwil übernimmt Funktion der Leitgemeinde

Der Gemeinderat von Wattwil hat die Zusammenarbeitsvereinbarung zwischen den am Regionalen Bevölkerungsschutz Toggenburg beteiligten Gemeinden genehmigt. Wattwil übernimmt in dieser Organisation die Funktion der Leitgemeinde. Es ist vorgesehen, dass diese Organisation ab 1. Januar 2018 aktiv tätig sein wird und in der Zwischenzeit noch die letzten Vorbereitungsarbeiten wahrgenommen werden. (gem/lim)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.