Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WATTWIL: Einstimmiges Ja zur vielstimmigen Orgel

Die Kirchgemeinde Mittleres Toggenburg revidiert für 100'000 Franken die Orgel in der Kirche Wattwil. Zudem wählten 115 Stimmberechtigte den 33-jährigen Roger Wichser zum neuen Kirchenvorsteher.
Gratulation zur Wahl: Thurbeck Roger Wichser ist neuer Kirchenvorsteher im Mittleren Toggenburg. (Bild: PD)

Gratulation zur Wahl: Thurbeck Roger Wichser ist neuer Kirchenvorsteher im Mittleren Toggenburg. (Bild: PD)

Es war eine klare Sache: Die Kirchbürger sagten einstimmig Ja zur Revision der Orgel in der Kirche Wattwil. Der Antrag über 100'000 Franken für eine «Umfassende Revision» der 1972 eingebauten Orgel war das Haupttraktandum an der Versammlung

der Kirchgemeinde Mittleres Toggenburg. 115 Kirchbürgerinnen und Kirchbürger befanden über den Antrag, den Präsident Heiri Zweifel am letzten Sonntag in der Kirche Lichtensteig stellte. Die Orgel mit 2464 Pfeifen, einer elektropneumatischen Registratur und einem «schwellbaren Brustwerk» kann nun revidiert werden. Dabei wird sie zerlegt und gereinigt, Pfeifen werden ausgebeult und wurmstichige Holzteile behandelt. «Die Arbeiten dauern mehrere Wochen», sagte Heiri Zweifel. In dieser Zeit steht das Instrument nicht zur Verfügung.

Neue Sitzkissen für Krinaus Kirchgänger

Zudem sind weitere kleinere Bauinvestitionen geplant. Die Kirche Krinau bekommt neue Sitzkissen, und ihre Orgel wird gestimmt. In der Kirche Wattwil wird der «Chorbogen», die Decke über dem Abendmahlstisch, neu gestrichen. Zu den weiteren Traktanden stimmten die Kirchbürger zu. Da eine neue Legislatur beginnt, mussten die Behördenmitglieder bestätigt werden. Neu gehört Roger Wichser zur Kirchenvorsteherschaft und übernimmt als Nachfolger des jetzigen Mesmers Werner Häne das Ressort Liegenschaften. Der 33-Jährige wohnt in Wattwil und führt zusammen mit seiner Frau Rahel die Bäckerei-Konditorei Thurbeck. Als Nachfolger des Lichtensteigers Rolf Rechberger, der aus der Geschäftsprüfungskommission zurücktrat, wählten die Kirchbürger den Wattwiler Kurt Brugger. Im Rückblick auf das vergangene Jahr gab Heiri Zweifel Einblick in die Statistik. 2017 fanden 18 Taufen statt und 26 Jugendliche wurden konfirmiert, und es gab 42 Trauerfeiern für verstorbene Personen. Das Budget 2018 liegt mit 2,8 Millionen Franken 300000 Franken über dem letztjährigen Abschluss. Grund dafür sind ein höherer Aufwand beim Personal der Kirchgemeinde, die rund 35 Lohnempfänger hat, sowie die Investitionen. (pd/lim)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.