Wattwil Bunt gewinnt klar

Im Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht Herisau 2 kann sich Wattwil Bunt deutlich mit 4:0 durchsetzen. Nun sind die Toggenburger noch einen Punkt hinter Leader Eschenbach.

Raphael Dort
Drucken
Teilen
Auftakt nach Mass: Roli Huber (Nr. 11) schiesst Wattwil Bunt in der sechsten Spielminute mit 1:0 in Führung. (Bild: Walter Züst)

Auftakt nach Mass: Roli Huber (Nr. 11) schiesst Wattwil Bunt in der sechsten Spielminute mit 1:0 in Führung. (Bild: Walter Züst)

FUSSBALL. Der FC Wattwil Bunt war klarer Favorit gegen den Tabellenletzten FC Herisau 2. Wattwil als Tabellenzweiter wurde durch die Samstagsresultate zusätzlich motiviert. Der Leader aus Eschenbach verlor seine Partie gegen Kirchberg und so hatten die Toggenburger die Möglichkeit, bis auf einen Punkt aufzuschliessen. Der Gast aus Herisau besitzt den schlechtesten Sturm der Liga und verlor die erste Partie gegen Wattwil deutlich mit 0:5. Dennoch forderte Trainer De Luca, dass seine Spieler den Gegner ernst nehmen und nicht die Gedanken auf die Tabelle richten.

Langweilige erst Hälfte

Die Mängel bei Herisau sah man bereits früh, als nach einem langen Ball die Innenverteidigung sich verschätzte und Huber bereits nach sechs Minuten den FC Wattwil Bunt mit 1:0 in Front bringen konnte. Die Partie blieb im Anschluss unspektakulär. Auf Grund von vielen Fehlern konnten sich beide Teams keine Chancen erarbeiten. So ging es mit 1:0 in die Pause und beide Teams wussten, dass sie sich steigern müssen. In der 56. Minute kam Krivic im Strafraum der Gäste frei zu einem Kopfball und er düpierte den falsch stehenden Torhüter, so kam der FC Wattwil Bunt mit zwei Chancen zu einer 2:0-Führung. Nun war der Knopf gelöst, Marino spielte einen Steilpass, den Huber nur zwei Minuten nach dem 2:0 zum 3:0 verwertete. In der 77. Minute erzielte der eingewechselte Thalmann das 4:0. Knappe zehn Minuten vor dem Ende der Partie flog Steuri nach einem harten Einsteigen direkt mit Rot vom Platz. Kurz vor Schluss brachte Zigerlig den ersten Herisauer Schuss aufs Wattwiler Tor, im Gegenzug traf Thalmann nur die Latte. Dies war der Schlusspunkt einer einseitigen Partie.

Spitzenspiel steht an

Wieder einmal zeigte sich, dass wenn man in der Tabelle hinten ist, man oft kein Glück hat, und denen, die vorne sind, das Siegen leicht fällt. So war es für den FC Wattwil Bunt ein gelungener Tag. Mit dem 4:0-Erfolg sind sie noch einen Punkt hinter dem Leader aus Eschenbach, auf den sie nächsten Sonntag treffen. Der FC Herisau jedoch verbleibt am Tabellenende.

Matchtelegramm: FC Wattwil Bunt – FC Herisau II 4:0 (1:0) Sportanlage Grüenau – 124 Zuschauer – SR: Gerry Kammerer. Tore: 6. Huber 1:0, 56. Krivic 2:0, 58. Huber 3:0, 77. Thalmann 4:0. FC Wattwil Bunt: Nägeli; Pfister, Quinter, Mladenovic, Huremovic (60. Kipfer); Marino (82. Yorulmaz), Schneider, Bechtiger, Osterwalder; Krivic, Huber (72. Thalmann). FC Herisau 2: Jung; Begovic, Wenig, Aulicino; Ümit, Zaric; Bissegger (62. Dudli), Zigerlig, Steuri; Arslan (72. Keller), Huskic (72. Kastrati). Verwarnungen: 71. Zaric, 87. Zigerlig Platzverweis: 81. Steuri (direkt) Anmerkungen: FC Wattwil Bunt ohne Atak, Grämiger (verletzt), Bollhalder (Beruf), Santhiyapillai (Familie), Yaman, Antunes (Ausland).