Wattwil braucht eine Willkommenskultur

Es ist schön, dass Wattwil als Toggenburger Zentrumsgemeinde Grossanlässe organisiert. Vor ein paar Jahren das Jodler-Fest, jetzt das Nordostschweizer Schwingfest und nächstes Jahr sogar das Eidgenössische Ländler-Grossformationen-Fest.

Drucken
Teilen

Es ist schön, dass Wattwil als Toggenburger Zentrumsgemeinde Grossanlässe organisiert. Vor ein paar Jahren das Jodler-Fest, jetzt das Nordostschweizer Schwingfest und nächstes Jahr sogar das Eidgenössische Ländler-Grossformationen-Fest.

Wir wollten vorgestern Sonntag nebst dem Festgelände einen Imbiss konsumieren und wurden echt enttäuscht. Mit Ausnahme zweier Cafés konnte man in Wattwil nirgends einkehren. Sämtliche Restaurants, die wenigen, die noch existieren, waren geschlossen. Auch der zur Gemeinde gehörende Thurpark fand für das Nordostschweizer Schwingfest keinen Grund, die Türe offenzuhalten. Wir beobachteten fremde Besucher, die beim Kongresszentrum Thurpark und beim Restaurant National vor geschlossenen Türen standen, nur ein Kopfschütteln übrig hatten und die Welt nicht verstanden.

Wenn man eine Zentrums-Gemeinde sein will, braucht es auch eine Willkommenskultur. Und diese beginnt unter anderem auch mit einer gut funktionierenden und vor allem mit einer existierenden Gastronomie und Hotellerie.

Edy Schmid

Schmidbergstrasse 50

9630 Wattwil