Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

WATTWIL: Bioladen in Wattwil bleibt erhalten

Nach nahezu 35 Jahren wird der Laden des Vereins «bio+fair» an der Volkshausstrasse 21 in Wattwil Ende März mit Le Bich und Marco Näf neue Besitzer bekommen.
Der «bio+fair»-Laden wird Ende Monat von neuen Besitzern geführt. (Bild: Serge Hediger)

Der «bio+fair»-Laden wird Ende Monat von neuen Besitzern geführt. (Bild: Serge Hediger)

WATTWIL. Der Verein hatte den Laden an verschiedenen Standorten in Wattwil geführt. Zunächst mit vielen Freiwilligen und nur stundenweise, dann mit immer längeren Öffnungszeiten und seit einigen Jahren auch mit einem festen Ladenteam. «Wir wollten den Begriff Bio bekanntmachen», meinte ein von Beginn an im Verein sehr engagiertes Mitglied. Dies sei auch gelungen, schreibt der Verein in einer Medienmitteilung.

Ausrichtung des Angebots bleibt

Das ständig wachsende Angebot des Ladens fand eine treue Abnehmerschaft und der Laden an der Volkshausstrasse ist ein Treffpunkt der an gesunder Ernährung Interessierten im Toggenburg geworden. Daneben ist die faire Produktion, der faire Handel und das Angebot biologisch produzierter Lebensmittel aus der Region ein grosses Anliegen des Vereins, der lange Jahre den Laden als «Claro-Weltladen» geführt hatte. Die Fortführung dieser Anliegen war auch am Abend des Entscheides, wer den Laden weiterführen würde, bei der Versammlung des Vereins ein grosses Thema. Nachdem sich 13 Interessenten gemeldet hatten, hatte der Vereinsvorstand noch zwei Bewerber zur Vorstellung. Den neuen Besitzern Le Bich und Marco Näf aus Ganterschwil liegt viel daran, dass diese Werte auch unter ihrer Führung beibehalten werden. Die Ausrichtung des «bio+fair»-Ladens solle sich nicht ändern und die Beratung und das Engagement für die Kunden und Interessierte weiterhin eine grosse Rolle spielen, steht in der Mitteilung. Das Ehepaar Näf kann sich dabei auf die sehr erfahrene Ladenleiterin Elena Baumann und die Unterstützung von weiterem bisherigen Personal verlassen.

Mit grossem Mehr gewählt

«Wir bringen das betriebswirtschaftliche Wissen und Engagement ein», betont Marco Näf, der ebenso wie seine Gattin über einen fundierten Hintergrund als Betriebswirtschafter verfügt. Die Vorstandschaft des Vereins hat dem Ehepaar Näf zur Wahl mit grossem Stimmenmehr der Vereinsmitglieder gratuliert und «wünscht ihnen Freude und Erfolg mit dem in Wattwil gut verankerten Bioladen», schreiben die Vorstandsmitglieder in der Mitteilung. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.