Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

WATTWIL: Berufsweltmeisterin zu Besuch

Die 21-jährige Tatjana Caviezel, Restaurationsfachfrau und Berufsweltmeisterin aus Uetliburg im Kanton St. Gallen besuchte das BWZT und die Lernenden bereits eine Woche nach den «WorldSkills».
Restaurationsfachfrau Tatjana Caviezel schildert ihre persönlichen Erlebnisse von den Berufsweltmeisterschaften in Abu Dhabi. (Bild: PD)

Restaurationsfachfrau Tatjana Caviezel schildert ihre persönlichen Erlebnisse von den Berufsweltmeisterschaften in Abu Dhabi. (Bild: PD)

Drei Jahre besuchte Tatjana Caviezel die schulische Ausbildung am Berufs- und Weiterbildungszentrum Toggenburg (BWZT) in Wattwil. 2016 schloss sie die Ausbildung zur Restaurationsfachfrau als Jahrgangsbeste ab, holte danach den Titel als Schweizer Meisterin und jetzt WM-Gold an den Berufsweltmeisterschaften in Abu Dhabi.

Seit ihrem Lehrabschluss habe sie keine Ferien mehr gehabt, sagte die junge Weltmeisterin beim Besuch. Die Trainings seien sehr zeitintensiv gewesen. Einzig ein dreimonatiger Sprachaufenthalt in Australien habe so etwas wie Ferienstimmung aufkommen lassen. Im Nachhinein war dieser Aufenthalt ein grosser Vorteil für Tatjana Caviezel gewesen. Die Wettkampfsprache an den vier Wettkampftagen war Englisch.

Sie erzählte auch, dass sie vor dem ersten Wettkampftag am meisten Angst gehabt habe. Danach sei sie ruhiger geworden. In der Berufsgruppe Restaurant-Service nahmen insgesamt 38 Kandidatinnen und Kandidaten aus ebenso vielen Nationen teil. In der Gruppe von Tatjana Caviezel waren ausser der Schweiz die Nationen Belgien, Kasachstan, Sambia und Macao vertreten. Die Aufgaben seien sehr anspruchsvoll gewesen, doch hätte sie alles immer mit einem guten Gefühl abschliessen können, sagte sie.

Mit drei Punkten Vorsprung und etwas Glück holte sich die St. Gallerin schliesslich verdient die Goldmedaille. Ihr ehemaliger Berufskundelehrer am BWZT, Uwe Uchmann, gratulierte ihr herzlich und bedankte sich für den Besuch in der Fachklasse. Auf die Schlussfrage, ob sie den Lernenden eine solche Erfahrung auch empfehlen würde, antwortete sie: «Wenn ihr euch für eine Teilnahme an Schweizer- oder Weltmeisterschaften interessiert und alles geben wollt, dann macht es.» (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.