Wattwil baut für die Zukunft

Vor 100 Jahren 17. Dezember: Wattwil. Die andauernd milde Temperatur hat zur Folge, dass auf allen Bauplätzen noch tüchtig gearbeitet wird. Die Arbeiten am kath.

Drucken
Teilen

Vor 100 Jahren

17. Dezember: Wattwil. Die andauernd milde Temperatur hat zur Folge, dass auf allen Bauplätzen noch tüchtig gearbeitet wird. Die Arbeiten am kath. Schulhausneubau sind nun so weit gediehen, dass dasselbe im Rohbau fertig erstellt und bereits mit dem Eindecken begonnen worden ist. Das neue Webschulgebäude reicht schon über den ersten Stock und bei günstiger Witterung wird der Bau noch vor Neujahr unter Dach gebracht. Am neuen Postgebäude sind die Innenarbeiten etwas im Rückstand, doch soll die Eröffnung desselben auf 1. Februar wohl möglich sei. Auch im neuen Bahnhofquartier entstehen mehrere Neubauten, das Stellwerk, das Wohnhaus des Bahnmeisters sowie die zwei Häuser an der Bahnhofstrasse.

Vor 50 Jahren

16. Dezember: Lichtensteig zählt 2024 Seelen in 322 Häusern. Nach dem provisorischen Ergebnis der eidg. Volkszählung wurden in der Gemeinde Lichtensteig am 1. Dezember 1960 322 bewohnte Häuser (1950: 290) gezählt. Zur Zeit besetzte Wohnungen: 584 (1950: 496). Zur Zeit sind vier Wohnungen nicht besetzt. Der totale Wohnungsbestand beträgt 588. In den 584 Haushaltungen lebten zur Zeit der Zählung 2074 Personen. Davon haben 50 in einer anderen Gemeinde Wohnsitz. Die Einwohnerzahl am 1. Dezember 1960 lautete also 2024 Personen (1950: 1798). Diese verteilen sich auf 1628 Schweizerbürger (1950 1570), 67 Ausländer mit Niederlassung (1950 228) und 329 Ausländer mit Aufenthaltsbewilligung. Aufteilung nach Konfessionen: (in Klammern 1950) 1296 Katholiken (1060), 699 Protestanten (732), 29 (6)andere Konfessionen oder Konfessionslose.

Vor 20 Jahren

14. Dezember: Hemberg. Wintersportler dürfen sich freuen: Bahnen sind offen, die Loipen gespurt. In diesem Winter sollen auch die Schlittler auf ihre Rechnung kommen, am Köblisberg, auf dem Ricken, aber auch in Hemberg: Der Verkehrsverein Hemberg bietet seit einigen Jahren an, bei idealen Schneeverhältnissen und guter Witterung die Bergrennstrecke Hemberg – St. Peterzell an Sonntagen für Autofahrer zu sperren. Am letzten Wochenende war es seit langem wieder einmal so weit. Die Strecke war zudem nicht nur am Sonntagnachmittag, sondern neuerdings auch am Samstagnachmittag gesperrt. Erfolgen auf die entsprechenden Eingabe keine Einsprachen, will der Verkehrsverein den Schlittelweg beibehalten.

Vor 10 Jahren

18. Dezember: Stein. Skilift AG Stein wird liquidiert. Mindestens diesen Winter über wird der Skilift am Goggeienhang aber noch in Betrieb sein. Leicht fiel es den Aktionären der Skilift AG Stein nicht, einen endgültigen Entscheid zu treffen. In den letzten Jahren ist aber immer wieder darüber diskutiert worden und nun musste man sich für eine Lösung entscheiden. Im Winter 1968/69 war in Stein der Skilift am Hang unterhalb des Goggeien in Betrieb genommen worden. Ein kleines, aber feines Skigebiet war erschlossen worden, damit Steiner Kinder, aber auch deren Eltern, unmittelbar vor ihrer Haustüre dem Skivergnügen frönen können. Die ersten Jahre waren noch schneesicher und der Betrieb rentierte.

Aktuelle Nachrichten