WATTWIL: Aus Strassendorf wird regionales Zentrum

Mehr fürs Dorf: Der Verein Zentrum Wattwil lädt Mitte September die Bevölkerung zur Kick-off-Veranstaltung. Mitwirkung ist erwünscht.

Drucken
Teilen

Die Interessengemeinschaft Einkaufszentrum Wattwil (IGEZ) wurde Ende Mai aufgelöst. Parallel dazu gründeten die Wattwiler Ladengeschäfte und Dienstleister gemeinsam mit der Gemeinde Wattwil den Verein Zentrum Wattwil. Neu sind auch Liegenschaftsbesitzer als Mitglieder willkommen. Präsidiert wird der neue Verein von Kathrin Ott.

Kaum eine Gemeinde wird künftig eine ähnliche Verwandlung durchleben wie Wattwil. Rund eine halbe Milliarde Franken investieren Kanton, Gemeinde und Private in die Neugestaltung des Strassenraums der Bahnhof- und Poststrasse, die Fertigstellung der Umfahrungsstrasse, die Gestaltung des Thurufers und in die neue Kantonsschule. Diese räumliche Aufwertung bietet auch für das lokale Ladengewerbe gute Aussichten. Die Bauzeit gilt es zu nutzen, um das eigene Geschäft fit zu machen, um von steigenden Einwohnerzahlen und Besuchern zu profitieren.

Kick-off auf dem Bräkerplatz

Die Umgestaltung ist ein Generationenprojekt. Umso wichtiger ist, dass Gewerbe, Bevölkerung und Gemeinde die Chancen, die sich bieten, ergreifen, um einen grösstmöglichen Nutzen daraus zu ziehen. Der Verein Zentrum Wattwil lädt deshalb alle Firmen und Liegenschaftsbesitzer ein, Mitglied der neuen Organisation zu werden. In den nächsten Tagen gehen Einladungsschreiben an die ehemaligen IGEZ-Mitglieder, an die Liegenschaftsbesitzer im Ortszentrum sowie an potenzielle Gönner und Beeinflusser. Zusätzlich geht ein Einladungsflyer in alle Haushaltungen, mit dem sich interessierte Privatpersonen als Sympathisanten registrieren können. Im Anschluss an die offizielle Veranstaltung von Dienstag, 19. September, 19 Uhr, findet von 21 bis 23 Uhr auf dem Bräkerplatz eine Afterparty statt. Auflegen wird Lokalmatador Remo Bachmann alias DJ Zone aus Bütschwil. Damit gibt er ­einen Vorgeschmack auf seine kommende Show an der Marty Party. Das Getränkebuffet wird von einem Team von Lernenden der Zentrumsgeschäfte bedient. Der Anlass soll auch ein Zeichen setzen, dass sich Wattwil zum urbanen Zentrum wandelt.

Das Logo zeigt Einheit in der Vielfalt

Das Emblem des neuen Vereins besteht aus dem Schriftzug «Zentrumwattwil» sowie bunten Pfeilen, die, zu einem Quadrat an­geordnet, für die Vielfalt der Dienstleister, Ladengeschäfte und Gewerbler stehen. Gestaltet wurde der Auftritt von der jungen Wattwiler Agentur Nordwand. Das Logo ziert auch das Polo-Shirt, welches alle Mitglieder und Sympathisanten geschenkt er­halten, die bis Ende Jahr Mitglied werden. Die Erstauflage ist auf 250 Stück limitiert.

Der Verein ist das Resultat von drei Workshops, welche die Gemeinde zwischen August und Oktober 2015 mit Vertretern der IGEZ, des Handels- und Gewerbevereins (HGV) sowie Privatpersonen initiiert hatte. Sein Ziel ist die Förderung des öffentlichen Lebens sowie der Ladengeschäfte, Dienstleister und Gastronomen im Zentrum Wattwil. Angepeilt wird ein Marketingbudget von 250 000 Franken pro Jahr, zu welchem die Gemeinde 100 000 Franken beisteuert. Unter der Leitung von Präsidentin Kathrin Ott wirken im Vorstand von ­Seiten der Ladengeschäfte Ruth Iseli, Florian Weber und Gregor Menzi sowie von Seiten der Gemeinde Alois Gunzenreiner und Ratsschreiber Roger Meier. Die Geschäftsstelle wird, unter Mithilfe von Andrea Hartmann, geleitet von Marc Bohnenblust. (pd)

Kick-off-Veranstaltung: Dienstag, 19. September, 19 Uhr, auf dem Bräkerplatz, mit Afterparty.