Wasserzweckverband soll aufgelöst werden

Der Zweckverband «Wasserwerk Necker-Lichtensteig» soll aufgelöst werden. Die Aufgaben sollen von der Gemeinde Lichtensteig übernommen werden.

Drucken
Teilen

Oberhelfenschwil/lichtensteig/Neckertal. Die Gemeinden Oberhelfenschwil, Lichtensteig und die Dorfkorporation Necker führen seit dem 1. Juli 1953 den Zweckverband «Wasserwerk Necker-Lichtensteig».

Das Amt für Gemeinden hat bei einer Revision festgestellt, dass die gesetzliche Anforderungen, welche heute an einen Zweckverband gestellt werden, nicht mehr erfüllt sind, schreibt der Gemeinderat Oberhelfenschwil in seinem Mitteilungsblatt. Der Gemeinderat Oberhelfenschwil bezeichnet die Anforderungen als unverhältnismässig. Die beteiligten Gemeinden und die Dorfkorporation Necker stehen einer Auflösung des Zweckverbands «Wasserwerk Necker-Lichtensteig» deshalb positiv gegenüber.

Die Aufgaben soll die Gemeinde Lichtensteig als Hauptnutzer des Wasserwerks übernehmen. Im Zusammenhang mit der Auflösung bedarf es einer Abtretung des Grundstücks mit zugehörigem Pumpenhaus in Necker an die Gemeinde Lichtensteig. Die Abtretung erfolgt unentgeltlich.

Der Auflösung muss von den Mitgliedern des Zweckverbands an den Bürgerversammlungen zugestimmt werden. Die Gemeinde Lichtensteig räumt der Politischen Gemeinde Oberhelfenschwil sowie der Dorfkorporation Necker ein Wasserbezugsrecht im bisherigen Rahmen ein. (gem)

Aktuelle Nachrichten