Was wird 2011 rechtlich neu?

Heiraten darf in der Schweiz nur noch, wer einen rechtmässigen Aufenthalt im Land vorweisen kann und somit das Bleiberecht besitzt. Die Zivilstandsbehörden erhalten einen erweiterten Zugriff auf das Migrationsinformationssystem (Zemis).

Drucken
Teilen

Heiraten darf in der Schweiz nur noch, wer einen rechtmässigen Aufenthalt im Land vorweisen kann und somit das Bleiberecht besitzt. Die Zivilstandsbehörden erhalten einen erweiterten Zugriff auf das Migrationsinformationssystem (Zemis). Sie sind verpflichtet, die Identität von Verlobten, die ihren rechtmässigen Aufenthalt nicht nachweisen, der zuständigen Behörde zu melden. (wü)

Aktuelle Nachrichten