Was hinein gehört und was nicht

Folgende Kunststoffe können im neuen Kuh-Bag gesammelt und dem Recycling zugeführt werden: Shampoo- und Waschmittelflaschen, Öl- und Essigflaschen, Lebensmittelverpackungen, Milch- und Kaffeerahmflaschen, Becher, Schalen, Blumentöpfe, Eimer, Kanister, Getränkekarton (Tetra Pak),

Drucken

Folgende Kunststoffe können im neuen Kuh-Bag gesammelt und dem Recycling zugeführt werden: Shampoo- und Waschmittelflaschen, Öl- und Essigflaschen, Lebensmittelverpackungen, Milch- und Kaffeerahmflaschen, Becher, Schalen, Blumentöpfe, Eimer, Kanister, Getränkekarton (Tetra Pak), Milchverpackungen, Tragetaschen, bedruckte/unbedruckte Folien, Verpackungsmaterial, Schrumpf- und Stretchfolie.

Weiterhin in den Kehrichtsack gehören stark verschmutzte Verpackungen von Grillwaren und anderen Lebensmitteln, Verpackungen mit Restinhalten, Einweggeschirr, Spielzeuge, Gartenschläuche usw. sowie Kunststoffe im Verbund mit anderen Materialien. (hs)

Aktuelle Nachrichten