Was hinein gehört und was nicht

Folgende Kunststoffe können im neuen Kuh-Bag gesammelt und dem Recycling zugeführt werden: Shampoo- und Waschmittelflaschen, Öl- und Essigflaschen, Lebensmittelverpackungen, Milch- und Kaffeerahmflaschen, Becher, Schalen, Blumentöpfe, Eimer, Kanister, Getränkekarton (Tetra Pak),

Merken
Drucken
Teilen

Folgende Kunststoffe können im neuen Kuh-Bag gesammelt und dem Recycling zugeführt werden: Shampoo- und Waschmittelflaschen, Öl- und Essigflaschen, Lebensmittelverpackungen, Milch- und Kaffeerahmflaschen, Becher, Schalen, Blumentöpfe, Eimer, Kanister, Getränkekarton (Tetra Pak), Milchverpackungen, Tragetaschen, bedruckte/unbedruckte Folien, Verpackungsmaterial, Schrumpf- und Stretchfolie.

Weiterhin in den Kehrichtsack gehören stark verschmutzte Verpackungen von Grillwaren und anderen Lebensmitteln, Verpackungen mit Restinhalten, Einweggeschirr, Spielzeuge, Gartenschläuche usw. sowie Kunststoffe im Verbund mit anderen Materialien. (hs)