Was einen Guinness-Weltrekord ausmacht

Drucken
Teilen

Alle Guinness-Weltrekorde müssen einige Schlüsselkriterien erfüllen:

• Messbar: Handelt es sich um das Grösste/Schnellste/Längste/Schwerste?

• Brechbar: Kann der Rekord gebrochen werden oder von jemand anderem wiederholt werden? Alle Rekordtitel müssen zur Herausforderung offenstehen.

• Standardisierbar: Kann der Rekord universell umgesetzt werden? Er darf sich beispielsweise nicht auf etwas beziehen, das auf eine Region beschränkt ist.

• Verifizierbar: Kann der Rekordanspruch bewiesen werden? Beispielsweise kann ein Rekordanspruch wie «der Mann, der nie Wasser trank» niemals verifiziert werden, es sei denn, der Mann hat sein ganzes Leben seit seiner Geburt unter Beobachtung durch einen Zeugen verbracht.

• Universell: Der Vorschlag muss etwas umfassen oder von etwas handeln, das dem Grossteil der Menschen weltweit bekannt ist. Er darf nicht zu spezifisch/regional sein. (masi/pd)