Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Wanderung der Nähe nach

Die Seniorenwanderer Toggenburg trotzten der Wetterprognose und wurden für ihren Mut mit einem tollen Wandertag belohnt. Am Dienstag, 14.
Ernst Roth
Die wandernden Senioren überquerten die Hebeltobelbrücke. (Bild: pd)

Die wandernden Senioren überquerten die Hebeltobelbrücke. (Bild: pd)

Die Seniorenwanderer Toggenburg trotzten der Wetterprognose und wurden für ihren Mut mit einem tollen Wandertag belohnt.

Am Dienstag, 14. Juni, fuhren elf Seniorinnen und Senioren mit dem Bus über den Ricken bis zur Busstation Gebertingen Freudwil, um die um eine Woche verschobene Ganztageswanderung Gebertingen–Ernetschwil–Ranzachtobel–St. Gallenkappel–Burgerwald–Uznach–Brugg–Neuhaus mitzumachen. Am ersten Datum vom 7. Juni wären über 30 Personen angemeldet gewesen. Weil aber schon für den späten Vormittag starke Gewitter angesagt waren, wurde die Wanderung verschoben. Obwohl die genannte Route vorbereitet und geleitet von Anita Schmid und Franz Schäfli ganz in der Nähe des Toggenburgs liegt, war sie keinem und keiner der Mitwandernden bekannt.

Entgegen der Prognose war das Wetter am Ersatzdatum beinahe ideal zum Wandern. Für die Teilnehmenden hat sich das Mitmachen voll gelohnt. Froh gelaunt liefen wir los in Richtung Kaffeehalt in Ernetschwil. Der Weg dorthin war trotz des misslichen Wetters der letzten Wochen gut begehbar. Viele Wiesen wurden wegen des vergangenen nassen Wetters noch nicht gemäht, was für die Bauern unschön ist, aber für uns die Wanderung bunter machte.

Nach dem gemütlichen Aufenthalt im «Ochsen» Ernetschwil peilten wir das Ranzachtobel an. Auch bei diesem Tobel gilt der Slogan «Das Besondere liegt so nah». Wenn man in dieser Gegend mit dem Fahrzeug herumkurvt, ahnt man nicht, welche Exklusivitäten jenseits der Hauptstrassen von und zum Rickenpass zu finden sind. Kaum hatten wir das Tobelspektakel überwunden, erreichten wir nach einigen Aufstiegen Eschenbach, wo wir in einem Restaurant ein sehr gutes und nahrhaftes Mittagessen geniessen konnten.

In unserer Wandergruppe ist es einfach gemütlich. Nach dem Mittagshalt war bereits der nächste Kaffeehalt in Uznach angesagt. Wir wanderten zuerst über die vor über hundert Jahren erstellte Hebeltobelbrücke, auch Ranzachbrücke genannt. Sie ist eine der ersten Eisenbetonbrücken der Schweiz und steht nicht zuletzt auch deshalb unter Denkmalschutz. Früher war die 30 Meter lange Hebeltobelbrücke für das Gebiet Eschenbach/St. Gallenkappel eine wichtige Fusswegverbindung für die Arbeiterinnen und Arbeiter der Uznacher Industrie. Die Brücke kostete damals circa 4000 Franken. Letztes Jahr wurde sie für 670 000 Franken sanft saniert.

Als zweiten Höhepunkt durchwanderten wir den durch die Burgerkorporation Uznach sehr gut gepflegten Burgerwald und konnten uns auf den Kaffeehalt in Uznach freuen. Kurz vor dem Kaffeehalt wurden wir das erste Mal während unserer Wanderung von einem Platzregen überrascht.

Aufgetankt und trocken ging es dann quer Feld ein wieder hinauf zur Rickenstrasse nach Neuhaus. Rechtzeitig trafen wir an der Bushaltestelle in Neuhaus ein, wo wir unter Dach dem zweiten Platzregen gerade noch entkommen konnten. Glücklich ob der uns gut gesinnten Wetterlage kehrten wir mit Bus und Bahn wieder ins Toggenburg zurück. Besten Dank für das Gebotene, liebes Wanderleiterpaar.

Die nächsten Wanderungen finden wie folgt statt: Ganztageswanderung am Dienstag 5. oder 12. Juli: Vorauen–Klöntalersee–Rhodannenberg–Glarus. Start 08.33 Uhr ab Wattwil Bhf. oder 10.15 Uhr in Vorauen. Halbtageswanderung am Dienstag 3. August: Bühler–Weid–Böhl–Schlössli–Wette–Waldegg–Hüsleregg–Egg–Teufen. Start: 12.29 Uhr ab Wattwil Bhf. oder 13.35 Uhr am Bühler Bhf.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.