Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Wandern, abstimmen, geniessen

Umfrage
Alice Osterwalder

Seit 15 Jahren besuche ich die Säntis-GV stets mit einem Kollegen aus Herisauer Zeiten. Wir sind mit dem öffentlichen Verkehr angereist und haben auf der Schwägalp eine kurze Wanderung gemacht. Die Versammlung war informativ, ich habe viel erfahren über die Energieversorgung und den Wasserhaushalt auf dem Berg. Dass der Geschäftsführer zu Wort gekommen ist, war sehr positiv. Auch den Einbezug des übrigen Alpsteins fand ich gut.

Seit 45 Jahren bin ich Aktionärin und besuche die GV regelmässig. Ich habe das Gefühl, ein Stück des Säntis gehört mir. Ich bin stolz auf den Berg. Heute war ich zwei Stunden auf dem Gipfel, habe den Himmel beobachtet und auf Löcher in der Wolkendecke gewartet. Vor der Versammlung habe ich das traditionelle Mittagessen mit Schinken und Kartoffelsalat genossen, nun gönne ich mir im neuen Restaurant auf der Schwägalp das Dessert.

Für mich ist der Besuch der GV eine Premiere. Hansruedi Laich ist im Verwaltungsrat meines Baugeschäfts. Die Versammlung war emotional dank des Filmes. Ich schätze den zügigen Ablauf des geschäftlichen Teils. Dass der Geschäftsführer informiert hat, finde ich zeitgemäss. Ich werde wieder teilnehmen. Jetzt fahre ich mit der Bahn auf den Gipfel. Wenn das Wetter mitmacht, möchte ich über Meglisalp nach Wasser­auen wandern.

Seit ich Aktionärin bin, nehme ich jedes Jahr an der GV teil. Mit meinem Mann bin ich von Frauenfeld über Nesslau angereist. Wir hatten einen gemütlichen Tag. Den Zmittag auf der Terrasse des neuen Restaurants haben wir genossen. Das Gebäude gefällt mir gut, es ist funktional und klar. Vielleicht fahren wir noch auf den Gipfel, ansonsten geht unsere Rundreise mit Zug und Bus weiter über Urnäsch zurück nach Frauenfeld. (mc)

Wir vom Samariterverein Urnäsch sind mit vier Mitgliedern von 10.30 bis 17.30 Uhr präsent. Wir stehen Posten auf der Schwägalp und auf dem Säntis. Ich bin nicht Aktionärin, als Präsidentin des Vereins war ich aber schon oft an der GV im Einsatz. Während der Versammlung war ich im Zelt. Der Film war eindrücklich. Diesmal hatten wir keine Vorfälle, es gab aber schon Personen, die wir nach Stürzen oder Kreislaufproblemen behandeln mussten.

Alice Osterwalder

Frauenfeld

Urs Zürcher

Wil

Urs Koch

Appenzell

Hanni Frehner

Urnäsch

Heidi Freund

Herisau

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.