Walzenhauserin an U18-WM

FAUSTBALL. Am Donnerstag beginnt in Brasilien die U18-Weltmeisterschaft im Faustball. Die beiden Schweizer Teams sind am Samstagabend nach Brasilien abgereist. Mit an Bord die Walzenhauserin Fabienne Frischknecht.

Drucken
Teilen

FAUSTBALL. Am Donnerstag beginnt in Brasilien die U18-Weltmeisterschaft im Faustball. Die beiden Schweizer Teams sind am Samstagabend nach Brasilien abgereist. Mit an Bord die Walzenhauserin Fabienne Frischknecht.

In Florianopolis haben sich die Schweizer akklimatisiert und vorbereitet. Mit dem Bus reisen sie morgen Dienstag an den WM-Austragungsort Pomerode. Die Schweizerinnen treffen im Startspiel auf Argentinien. Nationaltrainer Michael Suter (Zürich) freut sich darauf, nach der langen Vorbereitung endlich Ernstkämpfe bestreiten zu können: «Es herrschte bisher eine Ungewissheit, wo wir gegenüber der Konkurrenz wirklich stehen.» An der EM 2013 konnte sein Team nur in einzelnen Phasen das gesamte Potenzial abrufen. Michael Suter zur Ausgangslage für die WM: «In den vergangenen zehn Monaten haben wir gemeinsam und individuell viel gearbeitet und eine positive Entwicklung gemacht. Der Teamspirit ist sehr gut, entscheiden wird, ob wir unser Potenzial gemeinsam auf den Punkt abrufen können.» Wenn dies gelinge, sei viel möglich, so Michael Suter, auch der Finaleinzug. (pd)

Ein Porträt über die Walzenhause- rin Fabienne Frischknecht erscheint in der morgigen Ausgabe.

Aktuelle Nachrichten