Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WALZENHAUSEN: Zoo und Sonnenblumen

Der Tagesausflug nach Gossau zu Schimpansen, Flamingos und Co. war für die Seniorinnen und Senioren eine freudige und spannende Überraschung.
Isabelle Kürsteiner
Eine grössere Gruppe genoss unter der Leitung von Dieter Geuter die Fahrt ins Blaue. (Bild: PD)

Eine grössere Gruppe genoss unter der Leitung von Dieter Geuter die Fahrt ins Blaue. (Bild: PD)

Isabelle Kürsteiner

redaktion@appenzellerzeitung.ch

Einen Höhepunkt für das Alterswohnheim Walzenhausen und das Seniorenheim in Lutzenberg bedeutete unlängst die Fahrt ins Blaue. Das Ziel, der Walter-Zoo in Gossau, erfreute alle Teilnehmenden. Mit grosser Spannung wird jedes Jahr dem Ausflug entgegengefiebert. Kürzlich hiess das Ziel Walter-Zoo in Gossau. Wie immer flogen die Bewohner der beiden Alterswohnheime Walzenhausen und Lutzenberg gemeinsam mit dem Car aus. So versammelten sich rund vierzig Personen vom Almendsberg und aus Brenden Ende August gegen 9.30 Uhr bei schönstem Wetter. Bestens bekannt von früheren Fahrten war Chauffeur Marcel Stillhard. Viele freuten sich auf den ruhigen und sympathischen Fahrer, der die Appenzeller Schar nach Gossau führte. Alle genossen die Tiere in der näheren Umgebung des Eingangs mittels Unterstützung des Rollators, Fussgänger und Rollstuhlfahrer wagten sich auch auf den Rundparcours. Treffpunkt war dann beim Mittagessen. Danach ging es zum Theaterzelt, wo eine spannende Aufführung sämtliche Besucher in Atem hielt.

Auf dem Nachhauseweg hiess es immer wieder: «Häsch gsäh, dasäb Aff» oder «desäb gross Tiger?» Gestaunt wurde ebenso über die riesengrossen Himalaja-Kühe oder die schnellen Strausse. Beliebt waren die eleganten Flamingos und die lustigen Schimpansen. Das Thema wurde in der Aktivierungsstunde von Gertrud Hänggi Walt nochmals aufgegriffen und mit einem alten Fotoalbum untermauert. Hänggi hatte vor Jahren im Walter-Zoo gearbeitet und wusste zahlreiche Geschichten von den Tieren zu erzählen. Im Mai hatte sich jeder Bewohner eine Sonnenblume ausgesucht. Nun wurden diese vermessen. Hansueli Züst hatte sich die grösste ausgesucht, seine mass fast drei Meter. Auch Irmgard Kellenberger und Lucie Bartholet stand das Glück zur Seite. Die drei Sonnenblumen­gewinner wurden mit je einer Früchteschale belohnt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.