Wallfahrt für Kinder nach Tufertschwil

Frauengemeinschaft Mosnang

Regula Scherrer
Merken
Drucken
Teilen
Die Kinder und die Erwachsenen machten ein Gruppenbild vor der Kapelle in Tufertschwil. (Bild: PD)

Die Kinder und die Erwachsenen machten ein Gruppenbild vor der Kapelle in Tufertschwil. (Bild: PD)

Nach einem stürmischen und verregneten Vormittag empfing uns die Sonne in Tufertschwil mit ihren wärmenden Strahlen. 23 Kinder und ihre Begleitpersonen machten sich auf den Weg zur 20. Kinderwallfahrt der Vereinsgeschichte der Frauengemeinschaft Mosnang.

Adelheid Gähwiler und Margrit Böni verteilten allen Kindern, die an der Wallfahrt teilgenommen haben, verschiedene Gemüse, die diese zur Kapelle tragen durften. Dort wurden die Gaben vor den Altar gelegt. Während einer wunderschönen Andacht hörten die Kinder die Geschichte vom faulen Hamster, der keine Wintervorräte gesammelt hatte. Er rührte keinen Finger und genoss die Schönheiten des Sommers. Mit seinen Erzählungen zu diesen Bildern half er seiner Familie durch die Dunkelheit und Kälte des Winters. Es wurde allen richtig warm ums Herz, und der Frühling kam viel schneller als je zuvor.

Während der Andacht wurde immer wieder ein Lied gesungen, begleitet von Adelheids Gitarrenklängen. Nach der Feier standen die Kinder den Erwachsenen beim Ausgang Spalier und liessen viele Seifenblasen zum Himmel steigen. Das war ein herrliches Bild. Bei einem wohlverdienten Zvieri im Restaurant Rössli und dem Besuch auf dem grossen Spielplatz kamen alle auf ihre Rechnung. An dieser Stelle sagen wir ein grosses Dankeschön an Adelheid Gähwiler und Margrit Böni , die den schönen Nachmittag mit der Kinderwallfahrt in die Kapelle Tufertschwil vorbereitet und gestaltet haben.

Regula Scherrer